Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Viktoriabrücke: Gefälschter Bürgerbrief im Umlauf

In Zusammenhang mit der aktuellen Vollsperrung der Viktoriabrücke macht die Stadt darauf aufmerksam, dass im Umfeld der Baustelle ein gefälschter Bürgerbrief im Umlauf ist.

In diesem Schreiben wird unter anderem behauptet, dass der Pkw-Verkehr die Brücke bis voraussichtlich Ende Dezember 2021 nicht nutzen könne und die Brücke voraussichtlich ab 1. Juli wieder für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stünde.

Die Stadt Bonn stellt daher klar: Die Vollsperrung gilt seit 19. Juni bis einschließlich 29. Juni. Im Laufe des 29. Juni wird die Viktoriabrücke wieder geöffnet – und steht dann allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern wieder zur Verfügung.

Die Einrichtung der Sperrung der Viktoriabrücke am heutigen 19. Juni um 6 Uhr hat übrigens reibungslos funktioniert. „Ich bin sehr zufrieden, denn es gab zu keiner Zeit Stau, nicht einmal zähflüssigen Verkehr. Wir gehen davon aus, dass unsere Informationen im Vorfeld viele Menschen erreicht haben, so dass räumlich oder zeitlich ausgewichen wird. Zum Glück scheint das Verkehrsaufkommen zudem insgesamt immer noch auf etwas niedrigerem Niveau zu liegen als vor Corona, denn auch die Ausweichstrecken sind unauffällig“, so Tiefbauamtsleiter Peter Esch.

 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...