Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Damwild-Familie auf der Waldau wieder vollzählig

Erfreuliche Nachrichten auf der Waldau: Die drei entlaufenen Damwild-Hirsche sind am Freitag, 5. Juni 2020, am frühen Morgen wohlbehalten in das Wildgehege zurückgekehrt.

Nachdem Unbekannte den Zaun in der vergangenen Woche an zwei Stellen eingeschnitten hatten, konnten die Hirsche das Gehege durch die entstandene gut vier Meter breite Lücke verlassen. Rund eine Woche hielten sich die drei Ausreißer im Umfeld des Wildgeheges und des Hauses der Natur an der Waldau auf. 

Um die Tiere wieder ins Gehege zu locken, legten die Mitarbeitenden der Stadtförsterei Futter in einem abgetrennten, offenen Bereich des Geheges aus. Am Freitagmorgen war es schließlich geglückt, das Gatter rechtzeitig zu schließen, während sich die entlaufenen Hirsche im Gehege aufhielten. 

Stadtförster Sebastian Korintenberg bedankt sich bei den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in den vergangenen Tagen bei der Stadtförsterei mit Hinweisen gemeldet haben, wo sie die ausgerissenen Hirsche gesichtet hatten.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...