Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Coronavirus: Haupteingang des Stadthauses öffnet wieder

Weitere Lockerungen sieht die ab Montag, 15. Juni 2020, gültige Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vor.

So wird beispielsweise Kontaktsport in geschlossenen Räumen für bis zu zehn Personen möglich, im Freien ist dies für Gruppen bis zu 30 Personen zulässig. Im Handel darf die Anzahl von gleichzeitig im Geschäftslokal anwesenden Kunden eine Person pro sieben Quadratmeter der Verkaufsfläche (bisher zehn Quadratmeter) nicht übersteigen. Darüber hinaus sind Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Zuschauern unter Auflagen wieder erlaubt, auch private Feste aus herausragendem Anlass wie Jubiläen, Hochzeits-, Tauf-, Geburtstags- oder Abschlussfeier können wieder stattfinden; auch hier sind Auflagen zu beachten. Bars sowie Wellnesseinrichtungen, Saunabetriebe und Erlebnisbäder dürfen ihren Betrieb unter Auflagen aufnehmen. Das Grillen ist auf öffentlichen Plätzen oder Anlagen wieder möglich.

Laut Land NRW bleiben die grundsätzlichen Regelungen zur Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Bereichen mit Publikums- und Kundenverkehr bestehen. Auch Großveranstaltungen bleiben bis mindestens 31. August 2020 untersagt.

Zutritt nur mit Mund-und Nasenschutz

Im Zuge der „Corona-Lockerungen“ öffnet die Stadtverwaltung ab Montag, 15. Juni 2020, sowohl den Haupteingang als auch den Eingang an der Ostplattform wieder für die Bürgerinnen und Bürger. Vor dem Hintergrund der geltenden Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen wird den Besucherinnen und Besuchern der Zutritt zum Stadthaus nur gestattet, wenn ein entsprechender Mund- und Nasenschutz getragen wird. Zudem werden sowohl im Innen- als auch im Außenbereich Bodenmarkierungen angebracht, um den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Um einen zu großen Andrang an Bürgerinnen und Bürgern zu vermeiden, erfolgt der Publikumsverkehr weiterhin nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Aktuelle Zahlen

Mit Stand Freitag, 12. Juni 2020, verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Bonn 9 Personen, die akut an Covid-19 erkrankt sind. Seit 29. Februar 2020 wurden insgesamt 749 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 732 sind zwischenzeitlich wieder genesen, acht Menschen in Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion verstorben.

In den vergangenen 7 Tagen sind in Bonn 7 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 2,12 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Mit dem von Bund und Ländern eingeführten Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt die Grenze für die Bundesstadt Bonn mit mehr als 330.000 Einwohnern bei 165 Fällen.

In den Bonner Krankenhäusern liegen 8 Menschen aus Bonn, dem Um- und Ausland, die an Covid-19 erkrankt sind. 4 von ihnen werden auf Normalstationen betreut, 4 liegen auf Intensivstationen, von diesen müssen 2 beatmet werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Stasique_Photography/Fotolia.com
  • UKB 2020/R. Müller
  • UKB 2020/R. Müller
  • UKB 2020/R. Müller
  • UKB 2020/R. Müller
  • UKB 2020/R. Müller

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...