Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

August-Macke-Medaille für Werner Haypeter

Der Künstler Werner Haypeter hat die August-Macke-Medaille 2020 der Bundesstadt Bonn erhalten. Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller überreichte die Auszeichnung am Freitag, 5. Juni 2020, im Künstlerforum Bonn. Dort ist noch bis einschließlich Sonntag, 7. Juni 2020, eine Ausstellung von Werner Haypeter zu sehen, die einen umfangreichen Einblick in seine Arbeit ermöglicht. Die Stadt würdigt mit der Ehrung das Gesamtwerk des Künstlers.

Auf der Suche nach Beziehungen

Der 1955 in Helmstedt/Niedersachsen geborene Künstler lebt und arbeitet in Bornheim bei Bonn und in Düsseldorf, wo er von 1978 bis 1985 an der Kunstakademie bei Erwin Heerich studierte. Seine ebenso formal reduzierten wie zugleich komplexen Arbeiten entwickelt Werner Haypeter auf der Basis von Papier, von PVC oder Expoxidharz. Die industriell produzierten Werkstoffe mit ihrer je spezifischen Farbigkeit und Formatierung sind Ausgangspunkt für künstlerische Operationen auf der Suche nach Beziehungen zwischen Atelier und realer Welt, zwischen Sichtbarkeit und Verborgenheit, zwischen Oberfläche und Raum. Die Überlagerung von opaken und transparenten Materialien – geschichtet, gestapelt oder gegossen ‒ erweist sich dabei als ein Werkprinzip schier unbegrenzter Möglichkeiten.

Im Künstlerforum konfrontiert Werner Haypeter die vorgefundene Raumsituation mit einem „fremden“ Ordnungssystem, den farbigen Linien einer Spielfeldmarkierung, die Boden und eine Wand des Ausstellungsraums besetzen. Dabei überblendet er nicht nur Fläche und Raum, sondern auch zwei weit auseinanderliegende Erfahrungsbereiche, in denen sich jede und jeder entsprechend seiner eigenen Erinnerungen verorten kann. Diese für das Künstlerforum konzipierte Raumintervention wird zugleich zum Rahmen für eine Auswahl skulpturaler und bildhafter Arbeiten aus den vergangenen 30 Jahren, die wesentliche Aspekte des außerordentlichen Werks von Werner Haypeter aufzeigen.

Zweijähriger Turnus

Die Bundesstadt Bonn vergibt seit 2008 im zweijährigen Turnus die „August-Macke-Medaille“. Dies hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 17. Dezember 2007 beschlossen. Mit der Ehrung einer verdienstvollen Künstlerin oder eines verdienstvollen Künstlers der Region soll das Gesamtwerk gewürdigt werden. Der Preisträger, der durch eine Jury benannt wird, erhält neben der Medaille eine dreiwöchige Ausstellung in den Räumen des Künstlerforums, deren Kosten von der Stadt Bonn getragen werden.

Künstlerforum

Die Ausstellung von Werner Haypeter ist zu sehen im Künstlerforum Bonn, Hochstadenring 22, Freitag und Samstag 14 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, Masken zu tragen und Abstand vor der Tür und in der Ausstellung zu halten.  www.kuenstlerforum-bonn.de

 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...