Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Inzidenzwert sinkt auf 55,2

Auch in Bonn sollen in der Außengastronomie Spiele der Fußball-Europameisterschaft mit Ton gezeigt werden können. Die Verwaltung wird dem Krisenstab am Mittwoch, 9. Juni, vorschlagen, Live-Übertragungen bis maximal 24 Uhr zu ermöglichen. Anschließend wäre die Ton-Übertragung sofort zu beenden.

Das Landes-Immissionsschutzgesetz (LImschG) regelt in § 9 den Schutz der Nachtruhe ab 22 Uhr, Ausnahmen für die Außengastronomie sind aber möglich. Die Überlegung, dass das Ansteckungsrisiko im Freien auch bei mehreren Personen geringer ist als im häuslichen Umfeld, hat bei der Abwägung der Argumente, die in erster Linie auf den vom LImschG vorgegebenen Lärmschutz basieren, den Ausschlag gegeben.  

Fünf Tage in Folge ist der Corona-Inzidenzwert für Bonn gesunken. Am Dienstag, 8. Juni 2021, beträgt er 55,2 bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. 182 Neuinfektionen sind in den zurückliegenden sieben Tagen registriert worden.

Aktuell sind 401 Personen infiziert. Jeweils einen Fall gibt es in einer Kindertagesstätte und sieben Schulen, zwei Fälle in einer Schule, je drei Fälle an zwei Schulen und vier Fälle an einer Schule. 13.786 Personen gelten als wieder genesen, 244 Menschen sind in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. Der jüngste Todesfall ist eine 73-jährige Frau; zu Vorerkrankungen liegen keine Angaben vor. Die Zahl der laborbestätigten Covid-19-Fälle seit 28. Februar 2020 beläuft sich auf insgesamt 14.431. Aktuell sind 940 Personen in Quarantäne.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...