Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Derzeit ausschließlich Zweitimpfungen im Impfzentrum

Die für Juni vorhergesagte Knappheit bei Corona-Impfstoffen ist eingetreten. Zur Absicherung der bestehenden Termine sieht das Land zurzeit eine besonders restriktive Verwendung und Lagerhaltung vor.

Da die zugewiesenen Impfstoffe grundsätzlich auch auf dem Niveau der Vorwochen bleiben, finden im Bonner Impfzentrum zurzeit ausschließlich Zweitimpfungen gegen das Coronavirus statt. Die Anzahl der Impfungen im World Conference Center ist dabei so hoch wie schon im April und Anfang Mai. Das liegt an der im Moment hohen Zahl der Zweitimpftermine.

Die Stadt weist darauf hin, dass es noch keine Regelungen des Landes NRW für die Phase ab 7. Juni 2021 gibt, wenn die Priorisierung beim Impfen aufgehoben wird. Sie geht derzeit davon aus, dass Erstimpfungen vermutlich erst wieder ab Mitte Juni im Impfzentrum durchgeführt werden.  Auch die Regelungen für die Impfungen von Jugendlichen ab 12 Jahren müssen vom Land noch festgelegt werden.

Aktuelle Zahlen

Das Gesundheitsamt der Stadt Bonn verzeichnet am Mittwoch, 2. Juni 2021, einen Corona-Inzidenzwert von 81,9 bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. 270 Neuinfektionen sind in den vergangenen sieben Tagen gemeldet worden.

Für die stagnierenden Inzidenzzahlen gibt es nach Einschätzung der Stadt weiterhin keine einzelne Ursache, zumal hinter den hohen Werten in einzelnen statistischen Bezirken immer nur ein- oder zweistellige Fallzahlen stecken. Ein Sonderkontingent an Impfstoff steht bisher nicht zur Verfügung.

494 Bonner*innen sind akut infiziert. An zwei Kindertagesstätten und vier Schulen gibt es aktuell jeweils einen Fall, an einer Grundschule einen Ausbruch mit zwischenzeitlich neun Fällen. Bei dem Corona-Ausbruch in einer Großfamilie in Bad Godesberg ist die Zahl der positiven Fälle von 25 auf 30 gestiegen, nachdem die letzten Testergebnisse vorliegen. In einem Fall wurde die Variante Alpha nachgewiesen, wie die Weltgesundheitsorganisation WHO die britische Variante jetzt bezeichnet. Bei einer weiteren Familie in Bad Godesberg sind neun Personen infiziert.

Zwischenzeitlich gelten 13.582 Personen als wieder genesen, 243 Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Damit gibt es seit 18. Februar 2020 insgesamt 14.319 laborbestätigte Fälle. 1087 Personen sind aktuell in Quarantäne.

In den Krankenhäusern liegen zurzeit 66 Personen aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind. 47 Patientinnen und Patienten werden auf Normalstationen betreut, 19 Personen liegen auf Intensivstationen, 14 von ihnen müssen beatmet werden.

Zwischenzeitlich sind in Bonn 171.972 Erstimpfungen gegen das Coronavirus durchgeführt worden, 66.824 Personen haben auch die zweite Impfung erhalten.

Hinweise zur Außengastronomie

Die Stadtverwaltung weist auf folgende Rahmenbedingungen hin, wenn Gastronomiebetriebe ihren Außenbereich zum Schutz der Gäste vor unbeständiger Witterung umbauen bzw. umgestalten möchten. 

  • Grundsätzlich sind die Umbauungen nur auf den öffentlichen Verkehrsflächen zulässig und nur innerhalb der dort für die Außengastronomie erlaubten Flächen.
  • Befindet sich die Außengastronomie auf Privatfläche, muss in jedem Einzelfall vor deren Umbauung die Zustimmung des Bauordnungsamtes eingeholt werden, denn hier können noch weitere Vorschriften tangiert sein, wie z. B. der Denkmalschutz.
  • Die Umbauungen müssen so mobil sein, dass sie bei Bedarf jederzeit wieder von den öffentlichen Verkehrsflächen entfernt werden können.
  • Sie müssen so errichtet werden, dass die vorgeschriebenen Fluchtwege dauerhaft frei bleiben.
  • Innerhalb der Außengastronomie - mit oder ohne mobile Umbauungen – müssen stets die Hygiene- und Abstandsvorgaben zum Schutz vor Coronainfektionen eingehalten werden.
  • Zum Schutz vor Coronainfektionen müssen beispielsweise Zelte o.ä. ausreichend belüftet werden. Daher müssen während der Bewirtung der Gäste immer mindestens drei Seiten der Umbauungen komplett geöffnet bleiben.
  • Unter dieser Voraussetzung dürfen bei Bedarf gasbetriebene Heizsysteme in der Außengastronomie eingesetzt werden.

Für Rückfragen steht die Stadtverwaltung unter der E-Mailadresse 33-13bonnde zur Verfügung.

Stadtmuseum bleibt geschlossen

Das Stadtmuseum bleibt im Juni geschlossen. Unter welchen Voraussetzungen das Stadtmuseum im Juli öffnen kann, wird in den kommenden Wochen entschieden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...