Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Viktoriabrücke: Stadt setzt Verbesserungen für den Rad- und Fußgängerverkehr um

Auf und an der Viktoriabrücke, die die Stadt Bonn derzeit sanieren lässt, wird das Tiefbauamt nach Gesprächen und Ortsterminen mit dem ADFC in den nächsten Tagen verschiedene Maßnahmen vornehmen, um die Situation für Rad- und Fußgängerverkehr im Bereich dieser Baustelle zu verbessern.

Der Forderung des ADFC zur Aufhebung der Benutzungspflicht des Radwegs und einer Freigabe der Fahrbahn für den Radverkehr wird das Tiefbauamt aus Sicherheitsgründen zwar nicht nachkommen, folgende Änderungen werden aber kurzfristig umgesetzt: 

Die Führung des provisorischen Rad- und Fußwegs in der Holzkonstruktion auf der Ostseite wurde bereits entschärft und die ursprüngliche rechtwinklige Führung in diesem Teilbereich aufgeweitet. Die bisher undurchsichtigen Geländer werden noch durch Gitter ersetzt, was die Sichtbeziehungen verbessert. 

In beiden Kreuzungsbereichen an den Brückenrampen werden Ergänzungen vorgenommen, die dem Radverkehr die Nutzung der Brücke erleichtern. Dabei werden mehrere Aufstellflächen an Signalanlagen vergrößert, Zufahrtswege verbessert und mögliche Konfliktpunkte beseitigt. Schilder werden vom Rad/Fußweg entfernt und am Brückengeländer angebracht.

Die gravierendste Änderung betrifft den Bereich des freien Rechtsabbiegers von der Brücke in die Bornheimer Straße. Dieser wird für den Kfz-Verkehr gesperrt, um die Sicherheit des Rad- und Fußgängerverkehrs zu erhöhen. Für Pkw besteht weiterhin die Möglichkeit, von der Brücke kommend hinter der Verkehrsinsel nach rechts in die Bornheimer Straße abzubiegen. Diese Änderungen bleiben bis zur Fertigstellung der gesamten Brücke bestehen.

Darüber hinaus wird die bislang nicht vorhandene vierte Querung im Kreuzungsbereich Bornheimer Straße/Hochstadenring vorbereitet und in den kommenden Wochen baulich umgesetzt. Danach können Fußgänger- und Radverkehr den Hochstadenring auch südlich der Bornheimer Straße queren. Diese Querungsmöglichkeit soll dauerhaft, also auch nach Fertigstellung der Brückensanierung bestehen bleiben.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Otto Durst/Fotolia.com
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Kolja Matzke/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...