Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Regenbogenfahne weht vor dem Alten Rathaus

Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat gemeinsam mit Mitgliedern des Vereins r(h)einqueer Bonn am Freitag, 31. Juli 2020, vor dem Alten Rathaus die Regenbogenfahne gehisst.

Traditionell findet am ersten Samstag im August das Sommerfest „Beethovens Bunte“ der queeren Community in Bonn und der Region auf dem Münsterplatz statt. Dafür organisiert der Verein r(h)einqueer Bonn ein Programm aus Talkrunden, Musik und Travestie. In diesem Jahr musste das Fest wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. 

„Auch wenn wir diesmal nicht am ersten Augustwochenende zusammen kommen können, soll die Regenbogenfahne vor dem Alten Rathaus als Zeichen der Solidarität wehen. Ich danke den Mitgliedern des Vereins, die sich stets für ein Miteinander in Vielfalt einsetzen“, sagte Oberbürgermeister Sridharan.

Der Verein r(h)einqueer Bonn engagiert sich bereits im fünften Jahr für die queere Community. „Die Pandemie hat die LGBTIQ*-Community stark getroffen, da viele gewohnte und sehr wichtige Kontakte eingeschränkt wurden. Wir sind froh, dass die Stadt Bonn ein Zeichen für die LGBTIQ*-Community setzt und wir, sobald es die Lage wieder zu lässt, auch wieder Veranstaltungen organisieren können,“ sagte Vorstandsmitglied Petra Hirzinger. 

Oberbürgermeister Ashok Sridharan mit Vertretern des Vereins r(h)einqueer

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Foto : Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Regina Spitz/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...