Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Coronavirus: Regelbetrieb in Kitas ab 17. August

Nach der Ankündigung des Landes Nordrhein-Westfalen werden die Kindertageseinrichtungen in Bonn ab Montag, 17. August 2020, wieder im Regelbetrieb geöffnet. Damit gelten ab diesem Zeitpunkt wieder die vertraglich geregelten Betreuungsumfänge.

Die Betreuung erfolgt weiterhin unter den Maßgaben des Infektionsschutzes. So dürfen Kinder, die Krankheitssymptome aufweisen oder deren Eltern bzw. andere Personen aus häuslicher Gemeinschaft Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen, weiterhin nicht betreut werden.

Auch die allgemeinen Schutzmaßnahmen, die die Ausbreitung des Coronavirus verhindern sollen, gelten nach Maßgabe des Landes fort. Alle Erwachsenen (Betreuungspersonal, Eltern und sonstige Personen) haben demnach weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einzuhalten. Im Umgang mit anderen Erwachsenen müssen sie zudem immer dann eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Auch eine Rückverfolgbarkeit von möglicherweise eintretendem Infektionsgeschehen muss weiterhin gewährleistet werden. Zudem sind notwendige Hygienemaßnahmen weiterhin umzusetzen.

Das Land betont, dass es je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens, Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts oder weiteren wissenschaftlichen und empirischen Erkenntnissen auch immer zu erneuten Einschränkungen kommen könne. Auch landesweite Regelungen könnten demnach derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Aktuelle Zahlen

Mit Stand Mittwoch, 29. Juli 2020, verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Bonn 35 Personen, die akut an Covid-19 erkrankt sind. Seit 29. Februar 2020 wurden insgesamt 814 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 770 sind zwischenzeitlich wieder genesen, neun Menschen in Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion verstorben.

In den vergangenen 7 Tagen sind in Bonn 32 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 9,70 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Mit dem von Bund und Ländern eingeführten Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt die Grenze für die Bundesstadt Bonn mit mehr als 330.000 Einwohnern bei 165 Fällen.

In den Bonner Krankenhäusern liegen zurzeit 7 Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind. 5 Patienten werden auf Normalstationen betreut, 2 Personen liegen auf Intensivstationen, davon wird ein Patient beatmet.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus gibt es unter  www.bonn.de/coronavirus.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Unsplash
  • Bundesstadt Bonn
  • UKB 2020/R. Müller
  • UKB 2020/R. Müller
  • UKB 2020/R. Müller