Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

OB präsentiert zweiten Bonner Umsetzungsbericht zu SDGs in New York

Anlässlich des Nachhaltigkeitsgipfels (High Level Political Forum on Sustainable Development) der Vereinten Nationen in New York am Donnerstag, 14. Juli 2022, stellt die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner virtuell den zweiten Bonner Umsetzungsbericht zu den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) vor.

Mit diesem sogenannten „Voluntary Local Review“ (freiwilliger Lokalbericht) bekennt sich die Bundesstadt Bonn in besonderem Maße zur Umsetzung der 17 SDGs und zur regelmäßigen Berichterstattung über ihren lokalen Umsetzungsprozess an die Vereinten Nationen. 

„Wir leben in einer Zeit voller Herausforderungen. Wir alle müssen alles dafür tun, um unseren Kindern und Enkelkindern eine Welt zu hinterlassen, in der ein Leben in Frieden, Würde und Wohlstand möglich ist. Dies ist der Kerngedanke der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Auch wir Städte und Gemeinden können und müssen hierfür unseren Beitrag leisten. Mit unserem zweiten Lokalbericht zeigen wir auf, was wir in Bonn in den vergangenen Jahren erreicht haben und wo wir noch besser werden müssen“, sagt Katja Dörner.

So skizziert Bonns Oberbürgermeisterin zum Beispiel die Fortschritte im Klimaschutz sowie die Anstrengungen für die Mobilitätswende, weist aber auch darauf hin, dass die Schaffung von günstigem Wohnraum weiter eine große Herausforderung ist.

Als eine der ersten Städte in Deutschland und weltweit hat die Stadt Bonn 2020 ihren ersten Lokalbericht zu den SDGs vorgelegt. Dieser hat international sehr viel positive Resonanz erhalten. Mit der Erstellung des nun vorliegenden zweiten Lokalberichts hat sich die Stadt Bonn an der Erprobung des Berichtsrahmens „Nachhaltige Kommune“ beteiligt, der vom Rat für Nachhaltige Entwicklung erarbeitet wurde. Dieses neuartige Format verbindet erstmals quantitative Indikatoren und qualitative Berichtsaspekte in der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Mit dem Bericht werden auch die Entwicklungen in den kommunalen Handlungsfeldern der Nachhaltigkeit seit Verabschiedung der Bonner Nachhaltigkeitsstrategie im Februar 2019 abgebildet.

Der Bericht wird am Donnerstag, 14. Juli 2022, 19.15 bis 20.35 Uhr deutscher Zeit im Rahmen eines Side Events in der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York vorgestellt. Eine virtuelle Teilnahme ist möglich unter:  https://www.youtube.com/user/GermanyUN (Öffnet in einem neuen Tab)

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Interessierte hier:  https://www.nachhaltigkeitsrat.de/termine/20220714-vlrs/ (Öffnet in einem neuen Tab)

Hintergrund: Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

2015 haben die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. 17 Ziele sollen dazu beitragen, die großen Herausforderungen der Menschheit wie die Bekämpfung von Hunger und Armut, der Klimakrise, des Artensterbens und der sozialen Ungleichheit zu bewältigen.  

Alle zwei Jahre berichten die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen beim Hochrangigen politischen Forum (High Level Political Forum) in New York über den Stand der Umsetzung.

Auch Städte und Gemeinden leisten einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele, der Sustainable Development Goals (SDGs). 2015 hat die Stadt New York den ersten freiwilligen Lokalbericht (Voluntary Local Review, VLR) an die Vereinten Nationen übergeben. Mittlerweile gibt es weltweit mehr als 200 Städte, die lokale Umsetzungsberichte zu den SDGs erarbeiten.

Der Bonner Lokalbericht 2022 wurde im Rahmen des Projekts „Global Nachhaltige Kommune NRW” erarbeitet, das von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) umgesetzt wird.

Der aktuelle Bericht ist in Kürze hier zu finden:  www.bonn.de/sdg-bericht (Öffnet in einem neuen Tab)

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise