Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Leitungsbau an der Viktoriaunterführung

Dies ist eine Pressemitteilung der Stadtwerke Bonn

Die Stadtwerke-Tochter BonnNetz verlegt unter den Bahngleisen im Bereich Endenicher Straße und Herwarthstraße sowie Thomastraße/Am Alten Friedhof Leitungen sowohl für die Energie- und Wasserversorgung als auch für Kommunikations- und Signaltechnik. Die Arbeiten starten am Dienstag, 27. Juli 2021.

Zwei Betonröhren werden in Tag- und Nachtarbeit bis Mittwoch, 4. August 2021, im sogenannten „Microtunneling-Verfahren“ in das Erdreich gepresst. Anschließend werden die Leitungen in diese Beton-Schutzrohre eingeschoben.

Durch das Verfahren hat die Baustelle einen kleineren Umfang und es fällt weniger Dreck an. Auch die Lärmbelästigung ist geringer als bei der offenen Bauweise. Die BonnNetz bittet trotzdem um Verständnis für möglichen Lärm in der Nacht.  

Die Arbeiten vor Ort wurden im Frühjahr gestartet und dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres. Sie sind nötig, weil die Viktoriaunterführung barrierefrei gestaltet werden soll. Teile der Unterführung werden abgerissen. Das betrifft auch die alten Gas-, Wasser,- und Stromleitungen vor Ort, die dann entfernt werden. (sz)

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...