Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Delegation aus Minsk zu Gast in Bonn

Besuch aus ihrer weißrussischen Projektpartnerschaftsstadt bekommt die Stadt Anfang Februar. Vom 2. bis 6. Februar 2020 ist eine Delegation aus Minsk, der Hauptstadt der Republik Belarus, zu Gast. Neben dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Minsk, Artiom Tsuran, gehören weitere Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung sowie von Sozial- und Bildungseinrichtungen zur Delegation.

Schwerpunkt der Delegationsreise ist der Austausch zum Thema „Inklusive Stadt im Kontext der Agenda 2030“. In Gesprächen wollen die Vertreter der Stadt Minsk und Bonn konkrete Kooperationsprojekte dazu entwickeln. Mit einem dieser erarbeiteten Projekte wird sich die Stadt Minsk um Mittel aus dem Förderprogramm Belarus 2019-2022 bewerben. Die Stadt Bonn unterstützt bei der Bewerbung in beratender Funktion.

Während ihres Aufenthaltes in Bonn werden die Gäste unter anderem von Bürgermeiste Reinhard Limbach im Alten Rathaus empfangen. Bei dieser Gelegenheit tragen sich die Besucher in das Gästebuch der Stadt Bonn ein. Zudem steht ein Abendessen auf dem Programm, an dem auch Vertreterinnen des Minsk-Clubs Bonn sowie Mitglieder des Ausschusses für Internationales und Wissenschaft teilnehmen.

Die Projektpartnerschaft mit Minsk

Minsk ist die Hauptstadt der Republik Belarus (Weißrussland) und mit 1,9 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern das wichtigste Wirtschafts- und Kulturzentrum des Landes. Minsk ist die älteste Projektpartnerstadt Bonns. 2018 wurde das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft gefeiert. Weitere Informationen zu den Bonner Projektpartnerschaften gibt es unter  www.bonn.de/projektpartnerschaften.

Bürgermeister Reinhard Limbach (3. von links) begrüßte die Delegation um den stellvertretenden OB von Minsk, Artiom Tsuran (Mitte), im Alten Rathaus.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Lina Furch/Bundesstadt Bonn
  • Stadt Oxford
  • Stadt Chengdu
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...