Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Ausstellung zeigt städtisches Engagement für biologische Vielfalt

Wie sich die Stadt Bonn und weitere Kommunen auf ihren Grünflächen für die biologische Vielfalt engagieren, ist vom 7. bis 23. Januar in einer Ausstellung im Foyer des Stadthauses zu sehen. Die Wanderausstellung des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“ tourt derzeit durch die Städte, die mit dem Label „StadtGrün naturnah“ ausgezeichnet wurden. Umweltdezernent Helmut Wiesner hat die Ausstellung am Dienstag, 7. Januar, um 12 Uhr eröffnet.

Bonn konnte im Labeling-Verfahren mit artenreichen Wildblumenwiesen, nachhaltiger Waldwirtschaft und innovativen Umweltbildungsangeboten punkten und gehört seit September 2019 zu den wenigen Großstädten, die mit dem Label für mehr Natur in der Stadt in Silber zertifiziert sind.

In der Wanderausstellung werden Projekte der Stadt Bonn zum Thema Biologische Vielfalt vorgestellt, etwa die Anlage insektenfreundlicher Blühflächen auf dem Südfriedhof. Ein konzeptionelles Raumbild veranschaulicht alle Maßnahmen im Rahmen des Labeling-Verfahrens in Bonn. Auch das Engagement der anderen teilnehmenden Kommunen wird in der Ausstellung dargestellt.

Ab 27. Januar wird die Ausstellung im Rathaus Sankt Augustin zu sehen sein. Die Stadt nimmt seit 2019 am Labeling-Verfahren teil und wird voraussichtlich 2020 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Label "StadtGrün naturnah" gibt es unter  www.bonn.de/stadtgruen-naturnah.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Martin Rudolph/kommbio
  • Carmen Neff/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...