Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kanalsanierung in der Burggartenstraße in Poppelsdorf

Das Tiefbauamt der Bundesstadt Bonn wird den Abwasserkanal in der Burggartenstraße, zwischen Rehfuesstraße und Clemens-August-Straße, in Poppelsdorf, Stadtbezirk Bonn, sanieren. Der Baubeginn ist für Montag, 31. Januar 2022, vorgesehen.

Die Sanierung des Kanals erfolgt grabenlos im so genannten Schlauchliningverfahren. Dabei wird ein Schlauch in den vorhandenen Kanal eingezogen. Erforderliche Sanierungsarbeiten an Schächten, Sinkkästen sowie deren Sinkkastenleitungen erfolgen in offener Bauweise. Die für die Arbeiten in Anspruch genommenen Oberflächen werden dem vorhandenen Zustand entsprechend wiederhergestellt. 

 

Aufgrund der Bauarbeiten wird es in der Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Burggartenstraße wird abschnittsweise voll gesperrt, so dass eine Sackgasse mit dem Hinweis „Anlieger frei bis Baustelle“, angepasst an den Baufortschritt, eingerichtet wird. Notwendig werdende Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert. Der Anliegerverkehr ist, so weit wie möglich, zugelassen und kann lediglich in Ausnahmefällen, nach einer vorherigen Abstimmung mit den Grundstückseigentümern, unterbunden werden. Die Erreichbarkeit der Wohnhäuser für Notfallfahrzeuge sowie Müllabfuhr bleibt während der gesamten Bauzeit gewährleistet. Der Fuß- und Radverkehr kann den Baustellenbereich zu jeder Zeit auf dem Gehweg passieren.

Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Mitte März 2022 fertig gestellt sein. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es z.B. durch unvorhersehbare Bedingungen im Untergrund oder durch schlechtes Wetter zu Verzögerungen kommen kann. Die Baukosten betragen ca. 144.000 Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise