Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Dialog zum Haushalt: Noch bis 17. Januar Vorschläge bewerten

Seit dem 8. Januar 2021 läuft auf www.bonn-macht-mit.de die erste Abstimmungsphase des Dialogs mit den Bürgerinnen und Bürgern zum Haushalt 2021/2022.

Während der Vorschlagsphase im Zeitraum vom 10. Dezember 2020 bis zum 7. Januar 2021 haben die Bürgerinnen und Bürger 558 Vorschläge zur Verteilung der Bürgerbudgets in den Stadtbezirken eingereicht. Noch bis Sonntag, 17. Januar 2021, haben Interessierte die Möglichkeit, für ihre Favoriten aus den eingegangenen Vorschlägen zu stimmen. Natürlich kann auch für den eigenen Vorschlag votiert werden. Auch die Stimmenabgabe für Vorschläge aus anderen Stadtbezirken ist möglich.

Bereits hohe Resonanz bei der Abstimmung

Schon jetzt haben viele Bonnerinnen und Bonner bei der Abstimmung mitgemacht und Ihre favorisierten Vorschläge mit Stimmen unterstützt. Aktuell wurden auf  www.bonn-macht-mit.de (Öffnet in einem neuen Tab) fast 5000 Stimmen abgegeben und über 470 Kommentare unter den Vorschlägen verfasst.

Der Vorschlag für einen öffentlichen Tanzpavillon führt derzeit im Stadtbezirk Bonn die Abstimmungsliste an. Für Bad Godesberg ist der Vorschlag, den Skatepark auf der Rigal'schen Wiese zu sanieren, an erster Stelle. Der Vorschlag mit den aktuell meisten Stimmen in Beuel ist die Mini-Garage inklusive E-Bike-Ladestation und Fahrradreparaturset für ein Lasten-E-Bike in Vilich-Müldorf. Im Stadtbezirk Hardtberg belegt der Wunsch nach Wiedereinführung einer fest terminierten regelmäßigen Sperrmüllabfuhr aktuell den ersten Rang.

Zu beachten ist, dass jeder Vorschlag nur einmal abgestimmt werden kann. Die Abstimmung erfolgt ausschließlich über  www.bonn-macht-mit.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Wie es danach weitergeht

Nach der ersten Abstimmungsphase prüft die Stadtverwaltung vom 18. Januar bis zum 15. Februar 2021 die am besten bewerteten Vorschläge aus den einzelnen Stadtbezirken. Im Mittelpunkt stehen dabei die Umsetzbarkeit und Zuständigkeit für die abgegebenen Ideen oder die anfallenden Kosten, die das jeweilige Budget der einzelnen Stadtbezirke nicht übersteigen darf. Nicht umsetzbare Vorschläge werden durch Nachrückende ersetzt. 

In der zweiten Abstimmungsphase vom 16. Februar bis 2. März 2021 werden dann die endgültigen Top-Listen der Stadtbezirke ermittelt.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...