Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Corona: Stadt verlängert Maskenpflicht in Einkaufsstraßen

Die Bundesstadt Bonn verlängert die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske in den Fußgängerzonen von Bonn und Bad Godesberg sowie den Haupteinkaufsstraßen in Beuel und Hardtberg bis einschließlich Sonntag, 14. Februar 2021. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat sie am Donnerstag, 28. Januar, veröffentlicht.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (einschließlich Schals, Tüchern oder einer anderen Abdeckung aus Stoff) gilt am Hauptbahnhof, am Bertha-von-Suttner-Platz und am Konrad-Adenauer-Platz von 7 bis 22 Uhr. In allen übrigen Bereichen müssen die Alltagsmasken zwischen 10 und 20 Uhr getragen werden.  Eine entsprechende Karte gibt es auf  www.bonn.de/coronavirus. Beim Einkaufen, beim Arztbesuch, in Bussen und Bahnen und an Haltestellen muss aber eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbare Maske wie KN95/N95) getragen werden.

Darüber hinaus verlängert die Stadt mit der Allgemeinverfügung die Regelungen zur automatischen Quarantäne für Personen, die erfahren, dass sie mit einem positiv getesteten Menschen in Kontakt waren.

Aktuelle Zahlen

Mit 342 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen liegt der Corona-Inzidenzwert für Bonn am Donnerstag, 28. Januar, bei 103,7. Seit 28. Februar 2020 wurden insgesamt 8.395 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Zwischenzeitlich sind 7.834 Personen wieder genesen, 428 aktuell infiziert. 133 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, vier mehr als am Tag zuvor. Es handelt sich um drei Frauen (97, 93 und 97 Jahre alt) und einen Mann (69 Jahre). Über Vorerkrankungen liegen dem Gesundheitsamt keine Angaben vor. 805 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Impfzentrum

Das Bonner Impfzentrum im World Conference Center Bonn ( www.bonn.de/impfzentrum), Platz der Vereinten Nationen, wird am Montag, 8. Februar, in Betrieb gehen. Es wird für die Bonnerinnen und Bonner mit Termin zunächst täglich von 14 bis 20 Uhr geöffnet sein. Die Stadtverwaltung macht folgendes Angebot: Wer über 80 Jahre alt ist und sich jetzt impfen lassen möchte, aber nicht weiß, wie er zum Impfzentrum kommen soll, kann sich an das Bürgertelefon 0228 – 71 75 oder die E-Mailadresse  fragen.impfenbonnde wenden. Die Stadtverwaltung berät und findet ggf. eine Lösung für An- und Abfahrt.

Informationen im Internet

Alle wichtigen Informationen der Stadtverwaltung zur Corona-Pandemie, die täglich aktualisiert werden, sind auf  www.bonn.de/coronavirus zu finden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...