Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Beethoven 2020 am Flughafen Köln/Bonn

Der Flughafen Köln/Bonn „Konrad Adenauer“ wird zur großen Bühne für Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. Bei einem Pressetermin am 7. Februar 2020 präsentierten die Beethoven Jubiläums GmbH und ihre Partner zusammen mit der Flughafen Köln/Bonn GmbH die gemeinsamen Aktivitäten zum Jubiläumsjahr.

Unter anderem wirbt eine Durchsage in den beiden Terminals ab sofort für BTHVN2020. Mehrmals täglich werden Besucher und Passagiere in deutscher und englischer Sprache auf das umfangreiche Programm des Jubiläumsjahres hingewiesen ( www.bthvn2020.de). Die Sequenz beginnt mit den berühmten Takten von Beethovens fünfter Sinfonie und endet mit dem bekannten Flughafen-Jingle.

„Beethoven erreicht bei uns durch die gemeinsamen Aktivitäten mit der Jubiläums GmbH täglich Tausende von Reisenden, die bei uns starten oder landen. Wir freuen uns sehr, auf diese Weise Teil des kulturell so bedeutsamen Weltfestes zu Ehren des Komponisten zu sein“, sagte Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH. Vanneste zeigte ein Video der eindrucksvollen Plakatmontage, bei der sich Experten für die Anbringung vom Dach des Parkhauses abseilten.

Dr. Günter Winands, Ministerialdirektor und Leitender Beamter bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und Aufsichtsratsvorsitzender der Beethoven Jubiläums GmbH, erklärte: „Ludwig van Beethoven ist weltweit der bekannteste und meistgespielte Komponist und damit quasi ein musikalischer Weltbürger. Unter dem Motto 'Beethoven neu entdecken' kann man im Jubiläumsjahr 2020 Beethoven in ganz Deutschland, und nicht zuletzt auch in seiner Geburtsstadt Bonn und der umliegenden Region auf besonders vielfältige Weise erleben. Mehr als 1.000 Veranstaltungen und Projekte machen neugierig, auf den Künstler und das Genie, aber vor allem auch auf den Menschen Beethoven. Wir laden alle ein, gemeinsam mit uns dieses besondere Jubiläum zu feiern.“

„Bonn und die Region stehen im Zentrum der Feierlichkeiten zu Ehren des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven. Reisende werden nun bereits am Flughafen vom größten Sohn der Stadt Bonn in Empfang genommen und können die Botschaft, dass Beethoven in Bonn zuhause ist, dann auch wieder in alle Welt hinaustragen“, sagte Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn.

Auch Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, begrüßte die Aktivitäten am Flughafen und ließ durch den Kulturamtsleiter Rainer Land ausrichten: „Durch das große Plakat, das auch von der Autobahn weithin sichtbar ist, hat der Rhein-Sieg-Kreis eine weitere Signalwirkung für BTHVN2020.“

Ralf Birkner, kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH, dankte den beteiligten Förderpartnern und erklärte: „Das Jubiläumsjahr ist über die Dachmarke BTHVN2020 durch vielseitige Kooperationen insbesondere mit der Deutschen Zentrale für Tourismus weltweit bekannt gemacht worden. Ich freue mich, dass nun hier am Flughafen Köln/Bonn die Gäste aus aller Welt dieses Jubiläumsjahr wieder – oder ganz neu – entdecken können.“

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der renommierten Bonner Pianistin Susanne Kessel, die unter anderem Auszüge aus ihrem internationalen Kompositionsprojekt „250 piano pieces für Beethoven“ vorstellte.

Das 32 mal 14 Meter große Plakat an Parkhaus 3 macht das Dachmarkenlogo BHTVN2020 weithin sichtbar und lädt dazu ein „Beethoven neu zu entdecken“

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Köln Bonn Airport
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Kim/Fotolia.com
  • Köln-Bonn Airport
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Niek Verlaan/Pixabay.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...