Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bürger*innenbeteiligung zum Parkraumkonzept Hochkreuz/Plittersdorf

Die Bundesstadt Bonn lädt zu einer Bürger*innenbeteiligung zum Parkraumkonzept für den Bereich Hochkreuz/Plittersdorf ein. Die digitale Veranstaltung findet am Donnerstag, 24. März 2022, 18 Uhr, statt. Im Anschluss können 14 Tage lang Anregungen über das städtische Beteiligungsportal www.bonn-macht-mit.de gegeben werden.

Die Bereiche Hochkreuz und Plittersdorf wurden für das Parkraumkonzept untersucht.

Die Beteiligungsveranstaltung geht auf einen Beschluss der Bezirksvertretung Bad Godesberg zurück. Es wird diskutiert, ob in Teilen von Hochkreuz und Plittersdorf eine Parkraumbewirtschaftung mit Bewohnerparkregelungen eingeführt werden soll. Das Gebiet erstreckt sich von der Heinemannstraße im Norden bis zur Gotenstraße im Süden und von der Godesberger Allee (Bundesstraße 9) bis zum Rhein.

Das Untersuchungsgebiet ist sehr heterogen. Im Norden ist es von Büronutzungen geprägt, im Süden befinden sich hauptsächlich Wohnquartiere. Ähnlich verschieden ist die Parksituation im Untersuchungsraum. In Teilbereichen wurde ein höherer Anteil an Fremdparkern festgestellt, beispielsweise Beschäftigte und Besucher*innen des Bundesviertels. In anderen Ortslagen konkurrieren hauptsächlich die Bewohner*innen um den Parkraum. Als Ergebnis dieser Untersuchung wurden für die einzelnen Teilbereiche verschiedene Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Die Online-Veranstaltung

Die Online-Veranstaltung findet als Videokonferenz am Donnerstag, 24. März 2022, ab 18 Uhr statt. Das beauftragte Gutachterbüro wird die Untersuchungsergebnisse sowie die daraus resultierenden Empfehlungen vorstellen und erklären. Anschließend erläutern Mitarbeitende der Verwaltung die weitere Vorgehensweise bis zur Umsetzung des Parkraumkonzeptes. Zentrale Bestandteile der Strategie sind unter anderem:

  • eine Vereinheitlichung und Neuordnung der Parkregelungen in Teilbereichen;
  • die Sicherung des Bewohnerparkens durch die Ausweitung von Bewohnerparkregelungen:
  • eine Wiedergewinnung von Verkehrsflächen u.a. für Fußgänger*innen.

Im Anschluss können die Teilnehmenden den Mitarbeitenden des Gutachterbüros sowie der Stadtverwaltung Fragen stellen sowie Anregungen äußern.

Anmeldungen

Die Verwaltung bittet um namentliche Anmeldung für die Online-Veranstaltung per Mail an:  buergerbeteiligungbonnde. Nach der Anmeldung gibt es per E-Mail eine Bestätigung. Die Stadtverwaltung wird die Zugangsdaten zur Videokonferenz in einer separaten E-Mail verschicken.

Weiteres Vorgehen

Nach dieser Veranstaltung wird die Präsentation online über das städtische Beteiligungsportal  www.bonn-macht-mit.de (Öffnet in einem neuen Tab) veröffentlicht. Alle Bürger*innen können dort 14 Tage lang – von Freitag, 25. März, bis Freitag, 8. April 2022 - ihre Anregungen zum Parkraumkonzept abgeben. 

Auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse sowie unter Berücksichtigung der vorgebrachten Anregungen der Bürger*innen erarbeitet die Verwaltung in der Folge eine Vorlage für die Bezirksvertretung Bonn, die abschließend über die Umsetzung des Parkraumkonzeptes entscheiden wird.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn