Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Hochwasserlage in Bonn: Entspannung noch nicht in Sicht

Eine Entspannung der Hochwasserlage am Rhein ist derzeit noch nicht in Sicht: Der Bonner Pegel ist bis Freitag, 5. Februar, 13 Uhr, auf 8,18 Meter angestiegen, wird den aktuellen Prognosen zufolge am Samstag zunächst wieder etwas fallen und dann bis Sonntag nochmals deutlich ansteigen.

Die Feuerwehr beobachtet den Pegel und die Prognosen fortlaufend und überprüft, ob weitere Schutzvorkehrungen getroffen werden müssen. Das Tiefbauamt hat am Freitag eine mobile Wand in der Gunterstraße in Mehlem aufgebaut, die verhindert, dass das Rheinwasser in die Straße läuft. In der Rheinaustraße am Beueler Rheinufer wurden zudem weitere Schieber im Kanalnetz verschlossen. Wenn sich der Pegel der Marke von 8,40 Meter nähert, wird das Stemmtor an der Kennedybrücke verschlossen. Auch am Wochenende werden die Mitarbeitenden des Stadtordnungsdienstes und des Tiefbauamtes im Einsatz sein, um die kritischen Uferbereiche und die bislang getroffenen Schutzmaßnahmen zu überprüfen. 

Die Stadt bittet Anwohnerinnen und Anwohner in Ufernähe, sich regelmäßig über die aktuelle Hochwassersituation zu informieren und bei Bedarf eigenständige Maßnahmen zum Hochwasserschutz zu ergreifen. Insbesondere bittet der Stadtordnungsdienst darum, im Freien gelagerte Gegenstände, die weggeschwemmt werden könnten, rechtzeitig zu entfernen oder zu sichern. 

Außerdem appelliert die Stadt nachdrücklich an die Bevölkerung, sich nicht aus Neugier in der Nähe der überschwemmten Bereiche aufzuhalten. Dies ist nicht nur gefährlich, sondern behindert auch Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit, den vom Hochwasser betroffenen Anwohnern zu helfen. Zudem sind größere Personenansammlungen im öffentlichen Raum nach der Coronaschutzverordnung weiterhin verboten und Abstandsregeln zu beachten.

Infos per Telefon und im Internet

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich bei Schadensmeldungen unter Tel. 0228 – 7170 an die Bonner Feuerwehr zu wenden. Aktuelle Informationen zum Rheinhochwasser können beim Bürgertelefon der Feuerwehr unter 0228 - 717171 abgerufen werden. 

Weitere Informationen zum Thema Hochwasser mit Tipps zur Vorsorge sowie der aktuelle Bonner Rheinpegel sind auf den städtischen Internetseiten  www.bonn.de/hochwasser (Öffnet in einem neuen Tab) zu finden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...