Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bauarbeiten an der KGS Donatusschule starten

An der katholischen Grundschule Donatusschule in Plittersdorf wird eine neue Mensa gebaut. Die Arbeiten starten im März 2021 und werden voraussichtlich bis Frühjahr 2022 dauern. Im Anschluss sind Umbauarbeiten im Bestandsgebäude und eine Umstrukturierung inklusive Erweiterung des OGS-Traktes geplant, die überwiegend in der Ferienzeit stattfinden sollen.

Der eingeschossige Mensaneubau wird auf dem nördlichen Schulhof neben der Turnhalle errichtet. Er enthält neben dem Speisesaal eine Ausgabe- und Spülküche, eine Umkleide mit Toilette für die Beschäftigten, einen Technikraum und den neuen Arbeitsplatz des Hausmeisters. Durch die Umstrukturierung und Erweiterung der Räumlichkeiten des OGS-Gebäudes entstehen ein Bewegungs- und ein Differenzierungsraum sowie zusätzliche Toiletten.

Die Planung wurde mit der Behinderten-Gemeinschaft Bonn abgestimmt. Sämtliche Erdgeschosszugänge sind barrierefrei ausgeführt, eine barrierefreie Toilettenanlage ist im Bestandsgebäude bereits vorhanden.

Da durch den Neubau ein Teil des bisherigen Schulhofs wegfällt, wird dieser umgestaltet. Für satzungsgeschützte Bäume, die für das Vorhaben gefällt werden müssen, sind Ersatzpflanzungen vorgesehen. Auf dem Mensadach ist eine extensive Begrünung geplant; an der Fassade werden Nisthilfen montiert. Auf die Installation einer zusätzlichen Photovoltaikanlage auf dem Dach der Mensa wird verzichtet, da diese aufgrund der geringen Fläche unwirtschaftlich wäre. Auf dem Bestandsdach der Grundschule ist aber bereits eine Photovoltaikanlage vorhanden.

Der Mensaneubau erfüllt den Energiestandard „KFW-Effizienzhaus 55“und liegt damit über den gesetzlichen Vorgaben. Zusätzlich werden Passivhauskomponenten eingebaut. Die Mensa wird über eine Wärmepumpe beheizt.

Die Baustelle wird überwiegend über die Donatusstraße und zeitweise über die Sybillenstraße angefahren. Für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer wird ein separater, geschützter Zuweg zum Schulhof eingerichtet. Die Anwohnerinnen und Anwohner sind mit einem Bürgerbrief über den Start der Arbeiten informiert worden.

Zuschuss aus dem NRW-Förderprogramm „Gute Schule 2020“

Der Entwurfsplanung hatte die Bezirksvertretung Bad Godesberg im Sommer 2020 zugestimmt. Die Kosten von knapp 2,3 Millionen Euro sollen aus dem NRW-Förderprogramm „Gute Schule 2020“ finanziert werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...