Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonn: BTHVN2020 feiert mit umfangreichem Radio-, TV- und Internetangebot

Die Beethoven-Jubiläums-Gesellschaft hat am Mittwoch, 9. Dezember 2020, im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz das vor allem in Rundfunk, Fernsehen und Internet erlebbare Angebot rund um den Geburtstag des meistgespielten klassischen Komponisten der Welt veröffentlicht und gab gleichzeitig gemeinsam mit Partnern und Sponsoren einen Rück- und Ausblick auf 2020/21. Hier die Pressemeldung:

Kultur mit Passion – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie

Den Verantwortlichen des Beethoven-Jubiläums geht es darum, an diesem Jahrestag im Lichte der gesamtgesellschaftlichen Situation ein Zeichen aus Beethovens Geburtsstadt Bonn zu senden – zu Ehren des großen Komponisten, für die Zukunft der Musik und eine Kultur des Miteinanders. Gleichzeitig markieren die Aktionen den Start in die zweite Hälfte des Jubiläums.

„Das Beethoven-Jubiläum ist mit viel Leidenschaft und Ideenreichtum geplant und vor einem Jahr glanzvoll festlich eröffnet worden. Trotz der großen Corona-bedingten Beschränkungen erzielte es hohe Aufmerksamkeit im In- und Ausland. Dies ist nicht zuletzt allen Beteiligten vor Ort zu verdanken, die mit beeindruckender Kreativität, Engagement und Passion das Programm immer wieder neu organisiert und umgestaltet haben. Durch die Verlängerung des Jubiläums um weitere 250 Tage im neuem Jahr wollen wir möglichst vielen Künstlerinnen und Künstlern die Chance geben, ihre zunächst abgesagten Konzerte und Projekte doch noch zu verwirklichen – als Ermutigung in diesen besonders für sie schweren Zeiten“, betont Dr. Günter Winands, Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie Vorsitzender des Aufsichtsrates der gemeinnützigen Beethoven Jubiläums GmbH.

BTHVN2020 mit internationaler Strahlkraft

In nationalen wie internationalen Medien finden das partizipative Jubiläums-Programm und Beethovens Heimatregion große Beachtung. Seit den ersten Takten des Jubiläums Ende 2019 bis heute wurden über 6.000 Medienberichte in 47 Ländern veröffentlicht. Das entspricht einer Reichweite von 3,6 Mrd.

„Mit Hilfe unserer Unterstützer, Partner und Sponsoren ist es uns gelungen das Jubiläums-Programm BTHVN2020 zu einem nationalen Kulturereignis mit internationaler Strahlkraft zu entwickeln. Angesichts der internationalen Resonanz freuen wir uns, dass sich das kreative Potenzial des Jubiläums noch bis Ende September 2021 weiter entfalten kann. Als jemand, der trotz vieler Schicksalsschläge und Herausforderungen immer weitergekämpft hat, ist Beethoven genau der Richtige Jubilar für diese Zeit“, sagt Ralf Birkner, kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH.

Programmhighlights und Ausblick

Am 16. und 17. Dezember 2020 stehen mit der „BeethovenNacht powered by Telekom“ und der Sendung „Jubiläumskonzert“ zwei BTHVN2020-Produktionen im Zentrum, die ohne Publikum stattfinden und medial weltweit übertragen werden. Drum herum sind weitere Angebote geplant, die den 250. Geburtstag des großen Komponisten würdigen – u.a. Themenspecials bei BTHVN2020 Kulturpartner WDR und Medienpartner Deutsche Welle, die Social-Media-Kampagne #HappyBirthdayLudwig des Beethoven-Haus Bonn, die Glückwünsche aus aller Welt an den großen Komponisten entgegennimmt, welche am 16. und 17. Dezember auf der rund 160 Meter hohen Fassade des Post Towers jeweils von 18.00 bis 24.00 Uhr erstrahlen werden, ein ökumenischer Gottesdienst am Taufstein und die ARD Spielfilmpremiere „Louis van Beethoven“. 

Von Ausstellungen über Opernaufführungen und Theaterstücke bis hin zu Open-Air-Veranstaltungen sind aktuell noch rund weitere 100 Projekte für das kommende Jahr geplant. Den Abschluss des partizipativen und innovativen Jubiläums bildet das Beethovenfest Bonn vom 20. August bis 10. September 2021. 

16.12. – „BeethovenNacht powered by Telekom“ mit Weltpremieren von Quincy Jones und Max Richter

Übertragung kostenfrei auf  www.magenta-musik-360.de, im Stream, via Radio WDR3-Radio sowie auf Magenta TV


Generalmusikdirektor Dirk Kaftan und das Beethoven Orchester Bonn feiern den Jubilar und die Relevanz seiner Musik mit zwei Weltpremieren und internationalen Gästen. Die „BeethovenNacht powered by Telekom“ erzählt vom Werden Ludwig van Beethovens in Bonn, vom Entstehen seiner Musik trotz zunehmender Ertaubung und von der Bedeutung seiner Musik in der Gegenwart. Veranstalter ist die Beethoven Jubiläums GmbH in Kooperation mit dem Beethoven-Orchester-Bonn und dem Projektsponsor Deutsche Telekom.

17.12. –„Jubiläumskonzert“ mit Daniel Barenboim und Grußwort des Bundespräsidenten und Schirmherrn Frank-Walter Steinmeier

Kostenfreie internationale Übertragung auf 3Sat, WDR, Deutsche Welle und EBU-Anstalten, via Stream und Radio
Hochkarätig besetzt spielen in der Oper Bonn die Pianisten- und Dirigenten-Legende Daniel Barenboim und sein renommiertes West-Eastern Divan Orchestra. Auf dem Programm stehen Beethovens 3. Klavierkonzert in c-Moll op. 37 sowie die Sinfonie Nr. 5 in c-Moll op. 67.

Das Grußwort hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Schirmherr des Beethoven-Jubiläums ist. Veranstalter ist die Beethoven Jubiläums GmbH in Kooperation mit dem WDR als Kulturpartner, der die Sendung EBU- und weltweit in Hörfunk und Fernsehen überträgt.

Hinweis: Die vorliegenden Programmplanungen stehen unter dem Vorbehalt von Änderungen, die durch die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie erforderlich werden können 

Weitere Infos unter:  www.bthvn2020.de

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...