Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Rotary Club Bonn International veröffentlicht ein Kochbuch

Genießen und helfen: So lautet das Ziel, das der Rotary Club Bonn International mit der Herausgabe eines internationalen Kochbuches verbindet. Oberbürgermeister Ashok Sridharan nahm am Donnerstag, 27. August, ein Exemplar entgegen. Er hat selbst zwei Rezepte beigesteuert.

„Recipes without Borders“ enthält 69 „Best loved family recipes from around the world“. Der rheinische „Kesselsknall“ fehlt dabei ebenso wenig wie Banana Corn Cake aus Malawi, Tibetische "Momo“ (Klöße), „Laksa Sarawak“ aus Malaysia und kenianisches „Halwa“.

Die Vielfalt der Rezepte spiegelt die Internationalität des Clubs. „Die Mitglieder des RCBI sind sehr stolz darauf, ihre unterschiedlichen Kulturen und ihr Erbe durch Lieblingsrezepte zu teilen“, sagte Past President Paul Desanker, in dessen Amtszeit das Projekt begonnen wurde. „Einige der Rezepte wurden von Generation zu Generation weitergegeben und bringen liebevolle Erinnerungen an die Kindheit des Clubmitglieds mit.“

Das illustrierte Kochbuch zum Preis von 30 Euro wurde produziert, um Spenden für das laufende Projekt des Clubs zur Unterstützung von Waisen und bedürftigen Kindern in Malawi zu sammeln.

Seit 2018 engagiert sich der Rotary Club Bonn International für Waisen und bedürftige Kinder in Malawi, das eine Bevölkerung von über 17 Millionen Menschen hat. "Die Investition in die Jugend während ihrer kritischen Ausbildungsjahre ist der einzige Weg, um dauerhaften Fortschritt und Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu gewährleisten", so Paul Desanker. "Die zahlreichen jungen Menschen, die in Familien aufwachsen, die von den Gesundheitsproblemen der letzten zwei Jahrzehnte zerrüttet sind, sind in einer Weise betroffen, die wir uns nur vorstellen können. Es ist unsere Pflicht, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um zu helfen, egal wie klein sie auch sein mögen.“

„Rezepte ohne Grenzen: Best Loved Family Recipes from Around the World" wurde speziell entwickelt, um den internationalen Charakter des Bonner Clubs hervorzuheben, dessen Mitglieder mit ihrer reichen und vielfältigen Geschichte und Ethnizität die ganze Welt umspannen. 

Der Bonner Oberbürgermeisters Ashok Sridharan sagte: "Jeder, der einen anderen Rotary Club im In- oder Ausland besucht hat, wird den unvoreingenommenen, offenen Empfang erlebt haben, den Rotary-Freunde einander zeigen. Ein Ausdruck dieser Offenheit ist das Kochbuch, das der Rotary Club Bonn International zusammengestellt hat.“

"Das Schöne an diesem Kochbuch ist, dass jedes Rezept nicht nur mit einem Foto, sondern auch mit einer persönlichen Geschichte zu dem Gericht versehen ist", so Helmut Rassfeld, Governor 2019-20 des Rotary Distrikts 1810, in seinem Vorwort zum Kochbuch. "Dies verleiht dem Kochbuch ein wärmeres, einladenderes und wohnlicheres Gefühl, das den Benutzern eine engere Verbindung mit den Autoren der Rezepte vermittelt".

Sridharan und Rassfeld steuerten ebenfalls einige ihrer liebsten Familienrezepte bei. 

"Als junger Club ist RCBI bestrebt, sich auf die Jugend in verschiedenen Teilen der Welt zu konzentrieren, indem es verschiedene Jugendinitiativen weiterhin unterstützt, sei es in unserem eigenen Hinterhof hier in Bonn oder in der breiteren globalen Gemeinschaft, in der Rotary aktiv ist", bekräftigte Präsident Colin Duerkop.

Rotarierin Rosana Desanker und Rotarier Constantin von Kleinsorgen koordinierten die Produktion von "Rezepte ohne Grenzen": Best Loved Family Recipes from Around the World. Großzügig illustriert mit vielen Originalfotografien von Bonn und Umgebung sowie den jeweiligen Gerichten.

Der Reinerlös aus dem Verkauf dieses Kochbuchs geht an das St. Mary's Rehabilitationszentrum in Chezi, Malawi. Das Zentrum wird von Nonnen der Kongregation der Missionarinnen der Mittleren Marienschwestern geleitet.

Exemplare des Kochbuchs können bei der Sekretärin des Clubs, Rosana Desanker, unter  rdesankeryahoocom angefordert werden.

Rotary Club Bonn International ist der erste internationale und einzige englischsprachige Rotary Club in Bonn. Seit seiner Gründung am 19. Februar 2016 ist der Club Teil der internationalen Gemeinschaft in Bonn. Die derzeitigen Mitglieder kommen aus 15 Ländern und bekleiden unter anderem Ämter bei Organisationen wie Deutsche Post DHL Group, Deutsche Telekom und Organisationen der Vereinten Nationen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • City of Bonn/Pixabay
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • City of Bonn
  • Fotograf: Frank Luerweg/Universität Bonn