Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Regenbogenfahne weht am Alten Rathaus

Bürgermeisterin Melanie Grabowy und Vertreter des Vereins R(h)einqueer haben am Montag, 1. August 2022, die Regenbogenfahne am Alten Rathaus gehisst. Damit setzt die Stadt ein Zeichen für Solidarität und Wertschätzung der queeren Community in Bonn.

Bürgermeisterin Melanie Grabowy und Vertreter des Vereins R(h)einqueer hissen die Regenbogenfahne am Alten Rathaus.

Eine Woche lang wird die Regenbogenfahne vor dem Alten Rathaus wehen. Am Samstag, 6. August, findet auf dem Münsterplatz nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause wieder das traditionelle Sommerfest „Beethovens Bunte“ der queeren Community in Bonn statt. Oberbürgermeisterin Katja Dörner hat die Schirmherrschaft über das Fest übernommen. Stellvertretend für die OB wird Bürgermeisterin Melanie Grabowy zur Eröffnung um 13 Uhr ein Grußwort sprechen. Auf der Bühne von R(h)einqueer gibt es den ganzen Tag über ein buntes Programm aus Travestie, Bands, Comedy und Polittalk. Bereits ab 30. Juni organisiert R(h)einqueer eine Programmwoche mit verschiedenen Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Bildung. Eine Übersicht gibt es unter  www.rheinqueer-bonn.de/beethovens-bunte (Öffnet in einem neuen Tab)

Bürgermeisterin Melanie Grabowy: „Die Regenbogenfahne am Alten Rathaus soll zeigen: Bonn steht für Toleranz und Vielfalt! Denn das macht eine Gesellschaft lebendig und zukunftsfähig. Ich danke dem Verein R(h)einqueer und allen anderen Aktiven aus der queeren Community, die sich engagiert für diese Themen einsetzen. ‚Beethovens Bunte‘ ist inzwischen eine traditionelle Veranstaltung hier im Herzen von Bonn und ein wichtiger Beitrag für ein gutes Miteinander in unserer Stadt.“

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn