Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Mehr Grüne Inseln für Bonn: Wettbewerb startet am 1. August

„Grüne Inseln“ sind bepflanzte Sitzmöbel aus Holz und gut geeignet, um selbst versiegelte Flächen etwas zu begrünen und aufzuwerten. Mit einem Wettbewerb möchte die Stadt Bonn acht weitere Grüne Inseln ins Stadtgebiet bringen.

Grüne Inseln zieren zum Beispiel bereits den Rathausvorplatz in Beuel.

Die erste Grüne Insel wurde 2019 von Studierenden der AG Grüne Infrastruktur an der Universität Bonn entwickelt. In einem späteren Projekt konnten mit Unterstützung des Wissenschaftsladens Bonn 20 weitere Grüne Inseln gebaut werden, die inzwischen über das Bonner Stadtgebiet verteilt stehen. Die bepflanzten Sitzmöbel verwandeln graue Flächen in grüne Orte der Begegnung und werben gleichzeitig für mehr Grün und Artenvielfalt in der Stadt.

Vom 1. bis zum 31. August 22 können sich nun in einem von der Stadt Bonn ausgelobten Wettbewerb gemeinnützige Vereine, Initiativen, Schulen, Kitas, Bildungs- und soziale Einrichtungen um eine Grüne Insel bewerben. Eine fachkundige Jury wird die Gewinner*innen auswählen. Die zur Aufstellung vorgesehene Fläche sollte zumindest zeitweise für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Sitzelemente werden mit einer Erstbepflanzung aus blütenreichen Stauden und Kräutern ausgestattet, die Betreuung und Pflege übernehmen die Gewinner*innen.

Weitere Informationen zu den Grünen Inseln sowie zum Wettbewerb gibt es unter  www.bonn.de/gruene-inseln (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Sascha Engst