Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Eine Bonner App für weniger Staus und bessere Luft

In Zeiten von hohen Spritpreisen, einem zunehmenden Verkehrsaufkommen in Bonn und der Region braucht es innovative Mobilitätsmöglichkeiten. Deswegen erweitert die Mitfahr-App goFLUX künftig das ÖPNV-Angebot von SWB Bus und Bahn. Bei einem Termin haben Oberbürgermeisterin Katja Dörner, SWB-Geschäftsführerin Anja Wenmakers und Wolfram Uerlich, CEO von goFLUX, jetzt gemeinsam mit beteiligten Unternehmen und Institutionen die Kooperation SWB Mitfahren für die Bundesstadt vorgestellt.

Eine Plakat-Kampagne wirbt für das neue Angebot, das auch Privatpersonen nutzen können.

Die  Mitfahr-App (Öffnet in einem neuen Tab) für regionale Fahrten ist eine sinnvolle Ergänzung für den Bonner ÖPNV. Sie trägt dazu bei, den PKW Verkehr zu reduzieren und bietet den Menschen in Bonn und Umland eine zusätzliche Mobilitätsmöglichkeit, insbesondere für Fahrten zur Arbeit. Im Fokus der App stehen daher die einfache Bedienbarkeit sowie die Anwendung im täglichen Pendelverkehr. Wer per App eine Fahrgemeinschaft anbietet, erhält 2 Euro als Kostenbeteiligung – ab dem 14. Kilometer zusätzlich weitere 0,15 Cent pro mitgenommenem Kilometer. Nutzende eines SWB-Abotickets fahren in der Startphase kostenlos mit.

„Wir müssen alle Optionen nutzen, die dazu führen, dass weniger Autos in der Stadt unterwegs sind. Mit der Mitfahr-App der Stadtwerke und goFLUX können Menschen sich jetzt zusammenschließen. Wir machen den Bonnerinnen und Bonnern ein Angebot, das den Geldbeutel schont und den Parkdruck mindert. Egal, ob der Anlass der Weg zur Arbeit oder Freizeitaktivitäten sind“, sagt Oberbürgermeisterin Dörner.

„Neben Bussen und Bahnen bieten wir bereits mit den E-Rollern Clara und unseren Kooperationen mit nextbike und TIER Mobilität für die letzte Meile. Wir sind für alle Lösungen offen, die helfen, den Verkehr in Bonn zu reduzieren und sind deshalb froh, gemeinsam mit der Bundesstadt und den hier versammelten Unternehmen einen weiteren Baustein für einen flüssigen Verkehr anzustoßen. Mein Dank gilt goFLUX, dass sie uns dieses innovative Instrument an die Hand gegeben haben. Aber auch der Bundesstadt Bonn und den hier versammelten Institutionen bin ich für ihre Offenheit und Beteiligung sehr, sehr dankbar, denn die Verkehrswende meistern wir nur gemeinsam“, ergänzt Anja Wenmakers, Geschäftsführerin SWB Bus und Bahn.

Wolfram Uerlich, Gründer und Geschäftsführer von goFLUX Mobility, schließt sich an: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit den Stadtwerken Bonn als starkem lokalen ÖPNV-Anbieter private PKW in den ÖPNV integrieren können. Bonn ist damit deutschlandweiter Vorreiter im Mitfahr-Markt: Zum ersten Mal findet eine enge Verknüpfung zwischen dem ÖPNV, einer regionalen Mitfahr-App und hiesigen Arbeitgebenden statt, die gemeinsam eine Mitfahr-App ins Leben rufen. Dadurch leisten wir einen wichtigen Beitrag für weniger Verkehr in Bonn und haben einen entscheidenden Effekt auf die Reduktion von schädlichen Emissionen. Für alle, die ein SWB Abo Ticket besitzen, bieten wir zum Start 10.000 kostenlose Mit-Fahrten an. Mit unserer Rückfahrgarantie wollen wir 100prozentige Sicherheit schaffen, dass Pendelnde mit goFLUX nach Hause kommen, falls eine Fahrgemeinschaft kurzfristig ausfällt.“

So können Bonnerinnen und Bonner das Angebot SWB Mitfahren nutzen

Die goFLUX Mitfahr-App im Appstore downloaden und sich kostenfrei registrieren. Anschließend werden Start und Ziel (z. B. Wohnort und Arbeitsplatz) abgefragt. Sobald die Eingaben erfolgt sind, schlägt die App automatisch passende Fahrgemeinschaften und Treffpunkte vor. Darüber hinaus können verschiedene Präferenzen eingestellt werden, wie z. B. reine Frauenfahrten oder Fahrgemeinschaften innerhalb des gleichen Unternehmens. Auch Wochentage und Uhrzeiten lassen sich individuell anpassen, damit Nutzende in Homeoffice-Zeiten flexibel bleiben können.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • SWB/Benjamin Westhoff