Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Schlussspurt auf dem „OpernRasen“ 2021

Mit abwechslungsreichen Aufführungen und Mitmachaktionen biegt der „OpernRasen“ mit seiner Open-Air-Saison 2021 vor der Bonner Oper auf die Zielgerade ein.

Beim Schlussspurt des Sport- und Kulturprogramms der Bundesstadt Bonn wird am Freitag, 3. September 2021, von 18.30 bis 20.30 Uhr mit „One World Ecstatic Dance Bonn“ getanzt. „Ecstatic Dance“ bedeutet absolut freier Tanz und Bewegung und ist eine weltweite Bewegung aus Hawaii.  Teilnehmende, die nicht barfuß auf dem Rasen tanzen möchten, sollten eine Matte mitbringen.

Erstmals präsentiert sich das „studio_bnx“

Am Samstag, 4. September, von 11 bis 17 Uhr präsentiert das Stadtmuseum Bonn erstmals das „studio_bnx“. Zusammen mit allen Bonner*innen macht sich das Team auf die Suche nach dem Phänomen Bonn, fragt nach den Geschichten der Stadt und der Menschen in Bonn. Auf dem „OpernRasen“ können die Besucher*innen Teil von Bonns erster Erinnerungs-Cloud werden. Ein Parcours in der Altstadt, markiert mit großen, vollständig biologisch abbaubaren Luftballons, lädt zum Selbsterinnern und zum Stöbern in anderen Erinnerungen ein: Alle Bonner*innen sind eingeladen, eigene Luftballons mit ihren Stadtgeschichten entlang des Parcours zu hinterlassen und so ihre persönlichen Erinnerungsorte zu markieren. 

Ebenfalls am Samstag, 4. September, gibt es von 12 bis 14 Uhr Sport aus anderen Kulturen. Die Schwimm- und Sportfreunde Bonn stellen ihren Verein vor und präsentieren die Sportarten Lacrosse, Tai-Chi, Kung Fu und Kyudo. Und um 15 Uhr gibt das Beethoven-Orchester ein Konzert für Kinder ab drei Jahren. Das bekannte Märchen „Froschkönig“ wird mit der Musik von Joseph Haydns Froschquartett und mit Bewegungen erzählt. 

Eröffnung der Bonner Theaternacht

Die 15. Bonner Theaternacht unter dem Motto „#TheaterSchafftZukunft #TheaterCreatesFuture“ wird am Sonntag, 5. September 2021, auf dem „OpernRasen“ um 14.30 Uhr offiziell eröffnet. Grußworte sprechen Oberbürgermeisterin Katja Dörner, Dr. Birgit Schneider-Bönninger, Sport- und Kulturdezernentin in ihrer Funktion als Schirmherrin und Veranstalterin des „OpernRasens“, Patricia Espinosa, Leiterin des Klimasekretariats der Vereinten Nationen und Schirmherrin der 15. Bonner Theaternacht, Anja Wenmakers, Geschäftsführerin von SWB Bus und Bahn, sowie Elisabeth Einecke-Klövekorn, Vorsitzende der Theatergemeinde Bonn. Begleitet wird die Eröffnung durch das Beethoven-Orchester Bonn (Blechbläserquintett).

Im Anschluss um 15.30 und um 16.30 Uhr wird der „OpernRasen“ zur Spielwiese vom Sound & Performance-Trio „Rosa3D“. Die Gäste erwartet Live-Musik mit internativen Tanz-Performances. Um 18 und um 19 Uhr gibt der Kinder- und Jugendchor Konzerte mit dem Titel „Sing ein neues Lied!“.

Musikinstrumente zum Ausprobieren

Weiter geht es am Samstag, 11. September 2021, von 14 bis 17 Uhr mit der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule. Wie finde ich das Instrument, das zu mir passt? Am besten, man probiert es aus. An diesem Nachmittag gibt es Gelegenheit dazu. Die Musikschule lädt Musikbegeisterte jeden Alters zum Infonachmittag ein. Lehrkräfte der Musikschule stellen ihre Instrumente vor und zeigen die ersten Schritte im Unterricht.

Am Sonntag, 12. September 2021, findet von 11 bis 14.30 Uhr ein Jugger-Schnuppertraining mit Mitgliedern des Vereins Jugger Bonn-Rhein-Sieg statt. Jugger ist ein Teamsport. Zwei Mannschaften treten gegeneinander an, um den Spielball ins Tor zu bringen. Doch um zum Tor vorzudringen, fechten die Teams mit gepolsterten Stäben – den sogenannten Pompfen – gegeneinander. Der Verein bittet darum, dass mindestens 24 Stunden vor dem Training freiwillig ein Coronatest durchgeführt wird.

Zum guten Schluss bietet CocoonDance am 12. September um 17.30 Uhr einen MoveApp-Workshop an. Die Company will einen Einblick in ihre Bewegungssprache und Arbeitsweise geben und lädt alle Interessierten zwischen 12 und 99 Jahren, unabhängig von tänzerischer Vorerfahrung, zu einem physischen Training und Austausch ein. Der kostenfreie Workshop dauert etwa 90 Minuten. Und mit der MoveApp haben alle die Möglichkeit, Interpretationen zu teilen und anzuschauen, auch noch nach dem Workshop. Die App gibt es für Apple- und Android-Geräte.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Veranstaltungskalender der Stadt unter  www.bonn.de/veranstaltungskalender (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...