Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Marie-Kahle-Schule erhält CARE-Sonderpartnerschaftspreis

Anderen zu helfen wird an der Bonner Marie-Kahle-Gesamtschule groß geschrieben. Daher erhält die Einrichtung als erster Partner in Deutschland die Auszeichnung.

Dies ist eine Pressemeldung von CARE: 

Seit zehn Jahren pflegen die Hilfsorganisation CARE und die Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn eine besondere Freundschaft. Egal ob Spenden für Notleidende nach der Fukushima-Katastrophe in Japan, besondere Bildungsangebote oder integrative Arbeit, der Marie-Kahle-Schule ist es stets ein großes Bedürfnis, anderen zu helfen. Dies möchte die Hilfsorganisation CARE besonders würdigen und verleiht daher den CARE-Sonderpartnerschaftspreis an die Bonner Gesamtschule. 

Auf dem Foto sind zu sehen (v. l.): Hanaa Al-Kadi, Pauline Weger, Ute Polte und Prof. Dr. Winfried Polte (Präsident von CARE Deutschland), Yasmin Awan, Melahat Gül, Schulleitung Sabine Kreutzer, Emma und Frieda Adolphi, Stefan Ewers (Vorstand CARE Deutschland).

Prof. Dr. Winfried Polte, Präsident CARE Deutschland:

„Die Marie-Kahle-Gesamtschule war und ist nicht nur ein verlässlicher Partner für CARE in Bonn, sondern zeichnet sich auch durch ihr besonderes Engagement für Nachhaltigkeit, Antidiskriminierung sowie interkulturelle Bildung aus. In diesem Zusammenhang war die Schule ein wichtiger Stützpfeiler in der Entwicklung und Implementierung des inzwischen bundesweiten schulischen CARE-Integrationsprojektes KIWI – Kultur, Interkulturalität, Werte und Initiative, und so maßgeblich mitverantwortlich für den Erfolg dieses Programms. Die Marie-Kahle-Schule ist das, was Schule heute sein muss: modern, langfristig engagiert und immer offen für Neues.“ 

Sabine Kreutzer, Schulleiterin der Marie-Kahle-Gesamtschule:

„Zehn Jahre Zusammenarbeit!  Man sagt ja: ‚Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.‘ Diesen Erfolg verdanken wir, die MKG und CARE, unserer gemeinsamen Idee davon, wie die Welt sein könnte, wenn alle dazugehören, wenn alle einfach Mensch sein dürfen. Ich bin aus tiefstem Herzen dankbar, für unsere Schule einen Partner zu haben, mit dem man von dieser Welt träumen kann und – direkt danach – daran arbeiten kann, diese Vision wieder ein kleines Stückchen mehr Realität werden zu lassen. Der Partnerschaftspreis ist ein Ansporn, damit weiter zu machen – zusammen sind wir ein Erfolg, zusammen haben wir Erfolg.“

Zum CARE-Partnerschaftspreis

Seit 2007 verleiht CARE im Zweijahresturnus einen Partnerschaftspreis an eine lokale Partnerorganisation, die sich besonders im Kampf gegen Not, Armut und Benachteiligung hervorgetan hat. Mit der Marie-Kahle-Schule wird erstmalig ein Partner in Deutschland geehrt.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • CARE Deutschland/CARE.de

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...