Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Stadt fällt Pappeln auf der Düne Tannenbusch

ib - Auf der Düne Tannenbusch im Bereich der Hohe Straße wird die Stadt Anfang Januar 14 Pappeln fällen. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich ab 7. Januar und werden etwa eine Woche dauern. In dieser Zeit kommt es zwischenzeitlich zu kurzen Sperrungen der Wege auf der Düne und der Hohe Straße.

Die Fällungen sind notwendig, um die Sicherheit für Anwohner und Besucher in dem beliebten Naturschutzgebiet sowie Verkehrsteilnehmer auf der Hohe Straße weiter gewährleisten zu können. Die Bäume befinden sich biologisch betrachtet in ihrer Alters- und Zerfallsphase und weisen einen hohen Totholzanteil auf. Um zu verhindern, dass sie in Teilen oder ganz umstürzen, werden sie jetzt gefällt. Das Holz wird nach den Fällarbeiten abtransportiert und verwertet.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch Büro Basta
  • www.pexels.com
  • corepics/Fotolia.com

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...