Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Holzlarer See: Bau eines Retentionsbodenfilterbeckens

Das Tiefbauamt der Bundesstadt Bonn wird zur Entlastung des Holtorfer Baches und des Hochwasserrückhaltebeckens (HRB) Holzlarer See ein Retentionsbodenfilterbecken bauen.

Die Arbeiten im Bereich Scheidfeldstraße in Niederholtorf beginnen am Montag, 18. Mai 2020. Das Becken soll der weitergehenden Behandlung der Entlastungsabflüsse aus dem Regenüberlaufbecken sowie zur Drosselung der Wassermenge, die in den Holtorfer Bach geleitet wird, dienen und ist damit auch ein Beitrag zum Hochwasserschutz.

Standort für das geplante Retentionsbodenfilterbecken Scheidfeldstraße ist eine an das vorhandene Regenüberlaufbecken angrenzende landwirtschaftliche Nutzfläche. Diese liegt zwischen der Bebauung der Scheidfeldstraße und dem Waldrand zwischen den Wirtschaftswegen „Am Holzlarer See“ und dem „Tränkweg“.

Durch die Bauarbeiten wird es im Tränkweg sowie in der Scheidfeldstraße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der Anliegerverkehr wird für die Dauer der Bauzeit gewährleistet. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Mai 2021 fertig gestellt sein. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es z.B. durch unvorhersehbare Bedingungen im Untergrund oder durch schlechtes Wetter zu Verzögerungen im Bauablauf bzw. in der Baufertigstellung kommen kann.

Die Baukosten betragen rund 1,9 Millionen Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt BOnn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...