Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bau der Mobilstationen in Bonn startet

Ab Mai 2021 beginnt das Tiefbauamt der Stadt Bonn mit der Errichtung von Mobilstationen im Stadtgebiet.

Die Mobilstationen sind eine zentrale Maßnahme des Förderprojektes „Emissionsfreie Innenstadt“. Vorgesehen sind zunächst die Standorte Opernhaus, Weberstraße, Obere Wilhelmstraße, Wilhelmplatz, LVR-Klinik, Beringstraße, Rosental, Königstraße/Nassestraße, Juridicum und Museum Koenig. Hier werden Fahrradüberdachungen, Fahrradständer sowie Fahrradluftpumpen errichtet. Die Arbeiten erfolgen nacheinander und werden voraussichtlich bis Juli 2021 fertig sein.

Das Bauvorhaben erfolgt auf der Grundlage eines Ratsbeschlusses von März 2019 (Drucksachennummer  1910687 (Öffnet in einem neuen Tab) im alten Ratsinformationssystem). Der Verkehr wird während der Bauzeit nur temporär beeinflusst sein. Das Tiefbauamt der Stadt Bonn wird den Umbau möglichst reibungslos erledigen und bittet für unvermeidbare Beeinträchtigungen um Verständnis.

Für alle zehn Mobilstationen wird die Stadt zusammen rund 270.000 Euro investieren.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...