Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

VHS-Veranstaltung: Berufsbekleidung und Gleichberechtigung

Menschen in Schutzmontur sind im Straßenbild alltäglich. Unternehmen und Verwaltungen können stärker als private Konsumenten Einfluss darauf nehmen, unter welchen ökologischen und sozialen Bedingungen Berufsbekleidung hergestellt wird.

Am Dienstag, 17. September 2019, um 18 Uhr berichten eine Aktivistin und eine Textilarbeiterin aus Tunesien, wo es vor allem Frauen sind, die in Nähereien unter katastrophalen Bedingungen schuften. Michaela Reithinger von Fairtrade Deutschland führt ins Thema ein.

Die gemeinsame Veranstaltung von Femnet, Umweltamt der Stadt Bonn und VHS Bonn findet im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, statt. Der Eintritt ist frei.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Santiago Engelhardt/Transfair
  • Erika Santelices/Fairtrade International

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...