Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Sechs Jahre familienbewusstes Unternehmensnetzwerk

Im November 2019 wird das Netzwerk Familienbewusste Unternehmen Bonn/Rhein-Sieg sechs Jahre alt. Mit nur vier Anmeldungen startete das Projekt im Winter 2013 - heute engagieren sich mehr als 80 kleine und mittlere Betriebe aus der Region im Unternehmensverbund des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg. Träger des Projekts sind die Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises.

Ob Anwaltskanzlei oder Seniorenzentrum, im familienbewussten Netzwerk teilen Geschäftsführende und Personalverantwortliche aller Branchen ihre Erfahrungen zur familienbewussten Personalpolitik. Auf den regelmäßigen Treffen informieren sich die Betriebe zudem über Themen wie Jobsharing, achtsame Sprache oder die Vorsorgevollmacht. Ziel aller Angebote ist die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dazu gehören bessere Arbeitsbedingungen für Mütter und Väter ebenso wie für pflegende Angehörige.

„Wir freuen uns über die anhaltende Nachfrage aus dem regionalen Mittelstand. Immer mehr Geschäftsführende suchen neue Impulse und den fachlichen Austausch zu familienbewusster Personalpolitik, um die Attraktivität ihres Unternehmens für Fachkräfte zu steigern“, sagt Elke Graff, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf.

Victoria Appelbe, Wirtschaftsförderin der Bundesstadt Bonn, betont: „Familienfreundliche Angebote sind wichtig für die Zufriedenheit von Beschäftigten. Flexible Arbeitszeiten oder ein Zuschuss zur Kinderbetreuung motivieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“ „Fachkräfte wie angehende Auszubildende entscheiden sich gerne für einen Betrieb mit familienbewusster Unternehmenskultur, denn das Gros möchte Beruf und Privatleben vereinbaren“, sagt Dr. Hermann Tengler, Wirtschaftsförderer des Rhein-Sieg-Kreises.

Auch Nicht-Mitglieder können an den meisten der kostenfreien Veranstaltungen des Kompetenzzentrums Frau und Beruf teilnehmen. In Zusammenarbeit mit der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg finden am Dienstag, 12. November 2019, der Workshop „Familienbewusste Betriebe bieten mehr!“ und am Mittwoch, 27. November 2019, der Workshop „Wie Arbeitgebende das Potential ihrer weiblichen Beschäftigten erkennen können“ statt.

Interessierte Betriebe können sich schon jetzt per E-Mail an infokompetenzzentrum-frau-berufde anmelden. Förderer des Projekts sind das Land NRW und die Europäische Union.

Aktuelles zum HR-Trend „Familienbewusste Personalpolitik“ und den Veranstaltungen des Kompetenzzentrums gibt es unter www.familienbewussteUnternehmen.de, in der XING-Gruppe des Netzwerks und im Newsletter des Kompetenzzentrums Frau und Beruf.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Competentia NRW - Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg
  • Competentia NRW - Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg
  • www.pexels.com
  • www.pexels.com
  • Competentia NRW - Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...