Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonner UNO-Gespräch zum Tag der Vereinten Nationen

Anlässlich des Tages der Vereinten Nationen lädt die Stadt Bonn zu einer hochrangig besetzten Diskussionsveranstaltung am Freitag, 11. Oktober, um 16.30 Uhr im Gremiensaal der Deutschen Welle ein. Das Thema des Bonner UNO-Gesprächs lautet „Chancen und Herausforderungen der deutschen Mitgliedschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen“.

2019/2020 hat Deutschland einen nicht-ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Zu den deutschen Kernanliegen zählt die Förderung von Entwicklung und Frieden ebenso wie der Umgang mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die internationale Sicherheit.

Diese Themen bestimmen auch die Arbeit der rund 20 Organisationen der Vereinten Nationen auf dem Bonner UN Campus zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030. Beim UNO-Gespräch diskutieren Expertinnen und Experten darüber, welchen Einfluss Deutschland im UN-Sicherheitsrat hat und welchen Herausforderungen die Mitgliedstaaten der UNO und das System der multilateralen Ordnung begegnen.

Teilnehmen an der Podiumsdiskussion werden Angela Kane, UN-Untergeneralsekretärin a.D. und Hohe Repräsentantin der UN für Abrüstungsfragen a.D., Dr. Gunter Pleuger, ehemaliger Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen in New York, Staatssekretär im Auswärtigen Amt a.D., Christos Stylianides, EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Dr. Martin Frick, Klimasekretariat der Vereinten Nationen (UNFCCC), sowie Anaick Geißel, Jugenddelegierte zur UN-Generalversammlung 2017/2018.

Tag der Vereinten Nationen

Am Tag der Vereinten Nationen begehen die UNO-Mitgliedstaaten weltweit den „Geburtstag der UNO“ und erinnern so an die Charta der Vereinten Nationen, die am 24. Oktober 1945 in Kraft trat. Die UNO-Stadt Bonn veranstaltet anlässlich des Geburtstags traditionell neben dem UNO-Gespräch auch ein Bürgerfest auf dem Markt. Es findet in diesem Jahr am Samstag, 12. Oktober, statt.

UNO-Stadt Bonn

Bonn hat sich in den vergangenen beiden Dekaden erfolgreich ein neues Profil als deutsche Stadt der Vereinten Nationen und Ort des internationalen Dialogs zu Zukunftsthemen gegeben. Der Grundstein für den Ausbau Bonns als deutsche Stadt der Vereinten Nationen wurde am 20. Juni 1996 gelegt. Heute sind rund 20 UNO-Einrichtungen mit rund 1.000 Beschäftigten in Bonn ansässig. Gemäß dem Motto „Nachhaltigkeit gestalten“ helfen sie den Regierungen und Menschen dabei, Antworten und Wege für eine nachhaltige Zukunft auf unserem Planeten zu finden.

Weitere Informationen zur deutschen UNO-Stadt Bonn unter www.bonn.de/uno-stadt.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bon
  • Fotograf: Volker Lannert/Universität Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...