Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Aktualisierter Sportfördervertrag unterzeichnet

Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Sportdezernentin Dr. Birgit Schneider-Bönninger haben am Mittwoch, 23. Oktober 2019, gemeinsam mit Ute Pilger, Vorsitzende des Stadtsportbundes, den überarbeiteten Sportfördervertag unterzeichnet.

2014 hat die Stadt Bonn erstmals mit dem Stadtsportbund einen Fördervertrag abgeschlossen, um den Sport in Bonn stärker zu unterstützen. Nun wurde der Vertrag aktualisiert und offiziell im Alten Rathaus unterschrieben.

Standen seit 2014 jährlich 1,3 Millionen Euro für den Sport zur Verfügung, sieht der aktualisierte Vertrag Fördermittel von 1,6 Millionen Euro vor. Der Vertrag tritt rückwirkend zum 1. Januar 2019 in Kraft. Oberbürgermeister Ashok Sridharan, der die Gespräche zwischen Sport und Kultur angestoßen hat, sagte: „Der Sport in Bonn hat sich seit 2014 dynamisch weiterentwickelt. Es ist deshalb nur richtig, dass wir den Sport in unserer Stadt finanziell stärker fördern. Ich danke dem Stadtsportbund für seine Verlässlichkeit und das hohe Engagement für den Sport.“

Neben dem Jugendzuschuss und der Anschaffung von Sportgeräten werden insbesondere Infrastrukturprojekte der Vereine gefördert. Auch die Übungsleiterausbildung, der Leistungssport und Sportveranstaltungen werden mit den Mitteln finanziert.

v.l. Sportdezernentin Schneider-Bönninger, Oberbürgermeister Sridharan und Vorsitzende des Stadtsportbundes Ute Pilger unterschreiben den aktualisierten Sportfördervertrag

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • MMP Event GmbH

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...