Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Verleihung Ehrenpreis Bonner Sport im Alten Rathaus

Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat den "Ehrenpreis Bonner Sport 2019" am Mittwochabend, 27. November 2019, bei einem Festakt im Alten Rathaus an die Preisträger überreicht. Der Stadtsportbund Bonn verlieh den Hannelore-Kendziora-Ehrenpreis an vier junge Menschen, während 15 Sportlerinnen und Sportler, die das Sportabzeichen in diesem Jahr zum 30. Mal oder häufiger abgelegt haben, mit Anstecknadeln und Urkunden geehrt wurden.

„Das sportliche Engagement wäre ohne das ehrenamtliche Engagement oftmals gar nicht möglich. Wir zeichnen Menschen aus, die sich im besonderen Maße um den Bonner Sport verdient gemacht haben. Außerdem freue ich mich, dass wir Sportlerinnen und Sportler würdigen, die das Sportabzeichen zum wiederholten Mal abgelegt haben und damit zeigen, dass sportliche Betätigung fit hält und Freude macht,“ sagte Oberbürgermeister Ashok Sridharan bei dem Festakt. 

Die Vergabe des Ehrenpreises Bonner Sport

Der Oberbürgermeister übergab den Ehrenpreis Bonner Sport an acht Bürger, die sich in außergewöhnlicher Weise um den Bonner Sport verdient gemacht und sich für den Vereinssport in Bonn eingesetzt haben: Dr. Ini Ahouzaridi, Grit Geßler-Schmitz, Beate Prünte, Maike Schramm, Hans-Willi Hieronymi, Günther Laux, Siegfried Reuss und Christian Zimpelmann sind für ihre Verdienste in der Sportorganisation ausgezeichnet worden.

Die Bundesstadt Bonn verleiht den "Ehrenpreis Bonner Sport" jährlich. Geehrt werden Bonner Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder Bonner Sportvereine und Betriebssportgemeinschaften sowie politische Gremien und Institutionen. Die Vorschläge können sowohl von den Vereinen selbst als auch von den Bürgerinnen und Bürgern, der Integrationsbeauftragten der Stadt sowie der Stadtverwaltung eingebracht werden. Über die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger entscheidet dann der Sportausschuss der Stadt Bonn.

Die Verleihung des Hannelore-Kendziora-Ehrenpreises

Im zweiten Teil der Veranstaltung folgte die Verleihung des Hannelore-Kendziora-Ehrenpreises des Stadtsportbundes Bonn. Vier junge Menschen wurden mit dem Preis ausgezeichnet: Antonia Henke, Turn- und Kraftsportverein Duisdorf (Schwimmen), Lea Steinfels, Schwimmclub Hardtberg (Schwimmen), Johannes Esser, TV Geislar (Handball), Carl Eichborn, Bonner Tennis- und Hockeyverein (Hockey). Der Preis wird an junge Menschen vergeben, die sich durch ihre ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben und im besonderen Maße für die Jugendarbeit im Sportverein eingebracht haben.

Der Preis ist nach der 2015 verstorbenen Ehrenvorsitzenden Hannelore Kendziora des Stadtsportbundes Bonn benannt.

Die Übergabe der Sportabzeichen

Zum Schluss sind 15 Bonnerinnen und Bonner ausgezeichnet worden, die das Sportabzeichen überdurchschnittlich oft abgelegt haben. Oberbürgermeister Sridharan nutze die Gelegenheit, dem Stadtsportbund Bonn für die gute und verlässliche Zusammenarbeit zu danken: „Das Engagement der vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist für unsere Stadt und den Bonner Sport sehr wichtig. Herzlichen Dank dafür!“

OB Sridharan ehrt Bonner Sportler mit dem "Ehrenpreis Bonner Sport", dem Hannelore-Kendziora-Ehrenpreis und 16 weitere Sportlerinnen und Sportler, die das Sportabzeichen in diesem Jahr zum 30. Mal oder häufiger abgelegt haben.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • MMP Event GmbH
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Wavebreak Media Micro/stock.adobe.com
  • www.pexels.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...