Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Oro Verde und Stadt feiern Abschluss der Jahrespartnerschaft

Seit 30 Jahren setzt sich die Bonner Tropenwaldstiftung Oro Verde für den Schutz tropischer Regenwälder ein. Bei einem Empfang am Dienstag, 5. November, im Alten Rathaus haben Oro Verde und die Stadt Bonn gemeinsam mit zahlreichen geladenen Gästen ihre Jahrespartnerschaft ausklingen lassen.

Mit zahlreichen öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Vorträgen, Infoständen und anderen Veranstaltungen feierte die Tropenwaldstiftung 2019 ihr 30-jähriges Bestehen. Dabei machte sie immer wieder auf die Bedeutung des empfindlichen Ökosystems Tropenwald und die Schutzprojekte der Stiftung aufmerksam.

„Die Schlagzeilen haben in diesem Jahr hinreichend deutlich gemacht, wie gefährdet die Tropenwälder sind. Durch die Jahrespartnerschaft mit der Stadt Bonn und unsere vielen Veranstaltungen haben wir die Öffentlichkeit zu genau dem richtigen Zeitpunkt erreicht und mobilisiert“, freute sich Dr. Volkhard Wille, Vorstand von Oro Verde: „An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei der Stadt Bonn für die Partnerschaft und bei allen bedanken, die dieses Jahr zu einem vollen Erfolg gemacht haben.“

Highlights des Partnerschaftsjahres

Bürgermeister Reinhard Limbach dankte dem Oro-Verde-Team für viele kreative Aktionen im Partnerschaftsjahr: „Sie haben die Jahrespartnerschaft ganz besonders bunt gestaltet und den Tropenwald damit für die Bonnerinnen und Bonner lebendig werden lassen“, sagte er.

Mit einem bunten Regenwaldbus, einer speziell angefertigten Regenwaldbox, die eine akustische Reise in den Dschungel ermöglichte, und der Demonstration „Bäume für den Regenwald“ mit Stelzenläufern und Regenwaldtieren holte Oro Verde den Regenwald in die Stadt. Aufmerksamkeit schafften auch unzählige Plakate an Bus- und Bahnhaltestellen, Videoclips in Bahnen und Haltestellen sowie XXL-Banner am Bonner Hauptbahnhof.

Nachhaltige Schokolade zum Abschluss

Mit der Präsentation der ersten Oro-Verde-Schokolade feierte die Stiftung am Ende der Veranstaltung einen ganz besonderen Meilenstein der Projektarbeit: Denn die Kakaobohnen stammen aus dem Oro-Verde-Projekt „Wald-Gewinn“ in der Sierra de las Minas in Guatemala und werden dort schonend in Waldgärten angebaut. Chocolatier Georg Bernardini und Ramona Gustmann verarbeiteten die Bohnen in der vergangenen Woche in ihrer Schokoladenmanufaktur Georgia Ramon zu hochwertigen Schokoladentafeln, die ab sofort im Handel erhältlich sind.

Hintergrund Jahrespartnerschaft

Seit dem Jahr 2000 geht die Stadt Bonn jährlich eine besondere Verbindung mit internationalen oder international tätigen Organisationen ein, die in Bonn ihren Hauptsitz haben. Ziel der Partnerschaft ist es, die Arbeit des Jahrespartners vorzustellen und Bonn als Standort internationaler Zusammenarbeit weiter zu profilieren. Weitere Informationen findet man unter www.bonn.de/jahrespartnerschaft.

Über Oro Verde

Seit Mehr als 30 Jahren setzt sich Oro Verde – die Tropenwaldstiftung für den Erhalt der tropischen Regenwälder ein. Dabei gehen Naturschutz und Entwicklungszusammenarbeit Hand in Hand, denn nur mit den Menschen vor Ort kann der Schutz der Regenwälder langfristig funktionieren. Zugleich geht Oro Verde Verbraucherthemen an, also den Einfluss der Konsumenten hier auf die Umwelt- und Lebensbedingungen in Regenwald-Regionen. Oro Verde ist dabei politisch unabhängig, gemeinnützig anerkannt und trägt als eine der ersten Umweltorganisationen deutschlandweit das DZI-Spendensiegel. www.oroverde.de

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Martin Baumann/Oro Verde
  • Kindertageseinrichtung Sankt Marien Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Stefano Reina - Fotolia
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...