Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bürgerbeteiligung zum Lärmaktionsplan noch bis 8. Dezember

Noch bis zum 8. Dezember 2019 können sich die Bürgerinnen und Bürger online unter www.bonn-macht-mit.de an der Fortschreibung des Lärmaktionsplans beteiligen.

Umgebungslärm belastet Menschen. Doch wie kann die Geräuschkulisse von Straßen- und Schienenverkehr reduziert werden? Wie können ruhige Gebiete geschützt und entwickelt werden? Auf diese und weitere Fragen soll der überarbeitete Lärmaktionsplan der Stadt Bonn Antworten geben.

Mit dem Lärmaktionsplan werden für die Stadt Bonn Ziele, Strategien und konkrete Maßnahmen zur Lärmminderung an Belastungsachsen sowie zur Sicherung und Aufwertung von ruhigen Gebieten entwickelt. Der Lärmaktionsplan legt die Maßnahmen für die nächsten fünf Jahre fest und beschreibt die langfristige Strategie zur Lärmminderung. Ziel ist, die Zahl der durch Lärm betroffenen Personen zu verringern. In der aktuellen Runde der Fortschreibung liegt das Hauptaugenmerk nun auf der Identifizierung und Entwicklung ruhiger Orte im Bonner Stadtgebiet.

Im Anschluss an eine erste Beteiligungsphase, in der die Bonnerinnen und Bonner über die Plattform „Bonn macht mit“ ihre Vorschläge, Anregungen und Ideen einbringen konnten, haben die Stadt und das beauftragte Gutachterbüro den Lärmaktionsplan für Bonn fortgeschrieben. Nun bietet sich erneut die Möglichkeit zur Beteiligung: Unter  www.bonn-macht-mit.de können Bürgerinnen und Bürger den Entwurf des Lärmaktionsplans einsehen und ihn kommentieren.

Eine Beteiligung ist auch persönlich möglich: Der Entwurf des Lärmaktionsplans liegt bis 8. Dezember aus im Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda im Stadthaus, Berliner Platz 2, Etage 9A, montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr und nach Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0228 - 77 23 27 und per E-Mail an  laermaktionsplanungbonnde.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...