Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Ausstellung im Stadthaus: Deutschland im UNO-Sicherheitsrat

Anlässlich der Mitgliedschaft Deutschlands im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 1919-2020 informiert das Auswärtige Amt über die Schwerpunktthemen und Vorhaben der Bundesregierung. Dafür verwandelt sich das Foyer des Stadthauses von Montag, 11. November, bis Donnertag, 5. Dezember 2019, in den Sitzungssaal des Sicherheitsrates samt Hufeisentisch und Wandgemälde von Per Lasson Krohg.

Seit der Gründung der Vereinten Nationen 1945 trägt der Sicherheitsrat als eines der Hauptorgane die zentrale Verantwortung für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit. Mit seinen 15 Mitgliedern ist der Sicherheitsrat das Herzstück der internationalen Friedensordnung. Es gibt fünf ständige und zehn nicht ständige Mitglieder. Seit dem 1. Januar 2019 ist Deutschland als gewähltes nichtständiges Mitglied für zwei Jahre im Sicherheitsrat – und dies bereits zum sechsten Mal in der Geschichte der Vereinten Nationen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Stadthauses, montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr zu sehen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Tiefbauamt/Bundesstadt Bonn
  • Regina Spitz/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...