Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Europawahl: Amtliches Ergebnis und Bilanz zur Plakatkampagne

Der Stadtwahlausschuss hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 29. Mai 2019, unter Vorsitz von Stadtwahlleiter Wolfgang Fuchs das amtliche Endergebnis festgestellt. Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung der EU-Kommission, zogen aus diesem Anlass Bilanz zur Wahlbeteiligung und der Plakatkampagne "Deine Stimme kann mehr".

Laut amtlichem Endergebnis haben von 228.055 Wahlberechtigten 158.398 Bonnerinnen und Bonner von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 69,46 Prozent. Hier die amtlichen Daten zu den Parteien: Bündnis 90/Grüne: 31,93 Prozent, CDU: 23,02 Prozent, SPD: 15,43 Prozent, FDP: 7,03 Prozent, AfD: 5,97 Prozent, Linke: 4,87 Prozent. Die vollständige Übersicht gibt es hier: https://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/pdf/19/1911478NV2.pdf

Hohe Wahlbeteiligung zeigt Erfolg der Plakatkampagne

Die Bundesstadt erreichte mit der Wahlbeteiligung von 69,46 Prozent bundesweit eine sehr gute Platzierung im Vergleich zu anderen Städten: Laut Wählerzähler belegte Bonn Rang 13 von mehr als 400 Wahlkreisen. In der Bundesstadt gingen 8 Prozent mehr Menschen zur Wahlurne als die Deutschen im Durchschnitt. Zudem toppten die Bonnerinnen und Bonner ihre Wahlbeteiligung zur Europawahl 2014. Damals wählten 59,85 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, zeitgleich hatte zudem die Kommunalwahl stattgefunden.

"Als Oberbürgermeister der deutschen UNO-Stadt und einer 'Europaaktiven Kommune' bin ich über zwei Dinge froh: Zum einen ist da die erfreuliche Wahlbeteiligung von knapp 70 Prozent. Zum anderen, dass die proeuropäischen Parteien bei uns eine deutliche Mehrheit bekommen und antieuropäische Kräfte fast keine Rolle gespielt haben. Das war das wichtigste Ziel", so Ashok Sridharan.

Auch Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung der Europäische Kommission in Bonn, freute die hohe Wahlbeteiligung: "Die Europäische Union und die Demokratie haben am Sonntag gewonnen. 'Deine Stimme kann mehr' war das Motto unserer gemeinsamen, gelungenen Plakatkampagne mit der Bundesstadt Bonn. Die hohe Wahlbeteiligung besonders bei jungen Wählern zeigt, dass wir mit den Plakaten, die Studenten und Studentinnen aus Nordrhein-Westfalen entwickelt haben, den richtigen Nerv getroffen haben."

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bernd Schälte/Landtag NRW
  • Christine Langer-Pueschel/Fotolia.com
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...