Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

„Wählen gehen“ – was denken Jugendliche über Europa?

Schülerinnen und Schüler präsentieren am Montag, 13. Mai 2019, im Alten Rathaus die Ergebnisse eines Social-Media-Workshops, zu dem die Stadt Bonn, die Europäische Kommission sowie das Gustav-Stresemann-Institut eingeladen haben. Interessierte sind willkommen zur Abschluss-Podiumsdiskussion.

Europa hat die Wahl: Am 26. Mai 2019 finden die Europawahlen statt, und die Europäische Union stellt sich für die Zukunft auf. Dies möchten die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, die Stadt Bonn sowie das Gustav-Stresemann-Institut zum Anlass nehmen herauszufinden, welche Meinungen junge Menschen zu Europa haben und wie es gelingen kann, möglichst viele Menschen zum Wählen zu motivieren.

In einem Social-Media-Workshop unter dem Motto „Wählen gehen“ mit Fokus auf die Europawahl entwickeln und posten rund 35 ausgewählte Schülerinnen und Schüler eine eigene Social-Media-Kampagne mit dem Ziel, Jung- und Erstwählerinnen und Erstwähler zum Urnengang zu motivieren. Die Teilnehmenden beschäftigen sich dabei in erster Linie mit der Frage, warum die EU das eigene tägliche Leben beeinflusst und wie mit eigenen Ideen Einfluss auf die Gestaltung der europäischen Zukunft genommen werden kann.  Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung am Montag, 13. Mai 2019, 18 Uhr, im Alten Rathaus präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Kampagne.

Die erarbeiteten Ergebnisse und weitere Fragen rund um Europa diskutieren die junge Menschen mit Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Lennard Berghoff, Vorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten Bonn, sowie Dr. Linn Selle, Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland. Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel wird die Gäste zu Beginn des Abends begrüßen. Die Moderation übernimmt Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn. Interessierte sind willkommen. Um Anmeldung per E-Mail an Event-Office-InternationalBonnde wird gebeten.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Europäische Union
  • Council of Europe
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Foto: Iris Zorn/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...