Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Remigiusplatz-Neugestaltung: Erster Abschnitt ist fertig

Etwas früher als geplant kann das Tiefbauamt der Stadt Bonn einen ersten Teilbereich des im Umbau befindlichen Remigiusplatzes in der Bonner Innenstadt ab Montag, 3. Juni, freigeben. Ab diesem Zeitpunkt kann dort wieder Außengastronomie stattfinden.

Es handelt sich dabei um einen Teil des ersten Bauabschnitts zur Umgestaltung des Platzes, der nach Pfingsten, ab dem 11. Juni, komplett fertig sein soll. Ursprünglich war frühestens der 15. Juni als Termin für diesen Bereich vorgesehen. Weil mit der Pflasterung der Flächen nur zu unterschiedlichen Zeitpunkten begonnen werden konnte, kann die Freigabe auch erst nacheinander erfolgen. Beachtet werden müssen Abbindezeiten, in denen die Areale noch nicht betreten werden dürfen. 

Die Neugestaltung des Remigiusplatzes, die am 8. April gestartet ist, wird in zwei Bauabschnitten realisiert. Dies ist erforderlich, um den neuen Kiosk mit Toilettenanlage zu errichten. Der zweite Bauabschnitt kann erst nach dem Neubau des Kiosks voraussichtlich Ende September 2019, noch rechtzeitig vor Beginn des Beethovenjahres beendet werden.

Der Umbau erfolgt mit Blick auf das Beethovenjubiläumsjahr 2020, da der Platz Teil des Beethovenrundgangs werden soll. Dafür hatte das Städtische Gebäudemanagement zunächst den alten Kiosk nebst unterirdischer WC-Anlage abgerissen. Dann konnte die Pflasterung des Platzbereiches beginnen. Die Umgestaltung erfolgt nach Maßgabe des Beschlusses der Bezirksvertretung Bonn von Oktober 2018.

Die Kosten des Straßenbaus (ohne Kiosk) belaufen sich auf rund 195.000 Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Repro: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Carmen Neff/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...