Inhalt anspringen

OB empfängt neuen UNCCD-Exekutivsekretär Thiaw

Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat am Mittwoch, 22. Mai 2019, den neuen Exekutivsekretär des Sekretariats der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD), Ibrahim Thiaw, zum Antrittsbesuch empfangen. Dabei trug Thiaw sich ins Gästebuch der Stadt Bonn ein.

UNCCD-Chef Ibrahim Thiaw (l.) und Oberbürgermeister Ashok Sridharan

Thiaw hatte kürzlich die Nachfolge von Monique Barbut als Leiter des in Bonn ansässigen UN-Wüstensekretariats angetreten. Das Übereinkommen ist das einzige völkerrechtlich verbindliche Übereinkommen zu Fragen der Landverödung. Das Sekretariat bemüht sich zusammen mit seinen Partnern um die Förderung der verantwortungsbewussten Landnutzung.

Zum Weltwüstentag (17. Juni 2019) wird die Konvention 25 Jahre alt. Die Frage, wie Stadt und UNCCD diesen Anlass gemeinsam feiern können, war deshalb auch Gegenstand des Gesprächs. Außerdem tauschten sich Sridharan und Thiaw über das globale Pastoral Project zum Beethovenjahr 2020 aus, das in Kooperation mit dem Klimasekretariat der Vereinten Nationen Beethovens besondere Beziehung zur Natur interpretiert.

OB Sridharan: „Land, Artenvielfalt und ein stabiles Klima sind die Lebensgrundlagen für unser aller Zukunft. Unter der Agenda 2030 arbeiten in Bonn Einrichtungen der Vereinten Nationen gemeinschaftlich daran, diese Lebensgrundlagen zu erhalten. Ich freue mich nicht nur als Oberbürgermeister, sondern auch als Präsident des internationalen Städtenetzwerks für Nachhaltigkeit ICLEI, dass im Jubiläumsjahr von UNCCD die Verbindung zwischen den Themen Land, Biodiversität und Klima stärker sichtbar wird denn je.“

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn/Giacomo Zucca
  • Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bon
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...