Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Chance nutzen und Zukunft der Bonner Bäder mitgestalten

Die Bürgerbeteiligung zur Bonner Bäderlandschaft hat mit der Auftaktveranstaltung Mitte Mai Fahrt aufgenommen: Noch bis Mittwoch, 12. Juni 2019, können die Bonnerinnen und Bonner online ihre Anregungen zur zukünftigen Gestaltung der Bäder geben.

Auf www.bonn-macht-mit.de gibt es bereits mehr als 40 Meinungen und Vorschläge, die über 160 Mal bewertet und rund 30 Mal kommentiert wurden. Diese Rückmeldungen aus der Bonner Bürgerschaft fließen in die Planungszellen mit ein. Die Planungszellen bilden das Herzstück der Bürgerbeteiligung. Sie bestehen aus jeweils 25 Personen ab 14 Jahren, die im Zufallsverfahren aus dem Einwohnermelderegister ausgewählt werden. Sie arbeiten im September vier Tage zusammen. Dabei werden sie von Expertinnen und Experten sowie Interessenvertretungen informiert. Das Bürgerbeteiligungsverfahren zur Bonner Bäderlandschaft endet mit der öffentlichen Vorstellung eines Bürgergutachtens zur Bäderthematik durch die Mitglieder der Planungszellen im November. Ab Dezember wird das Gutachten in den politischen Gremien beraten. Weitere Infos zum gesamten Verfahren gibt es auf www.bonn.de/baeder.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Stadt Koblenz
  • Deutsche Schwimmkakademie
  • Bundesstadt Bonn
  • Carmen Neff/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...