Inhalt anspringen

In der VHS: Goyas Caprichos

1799, vor 220 Jahren, veröffentlichte der spanische Maler Francisco de Goya die sogenannten 'Caprichos', 80 satirische und gesellschaftskritische Radierungen, die weltberühmt geworden sind und immer wieder auch spätere Kunstwerke angeregt haben. Am Donnerstag, 16. Mai 2019, um 20 Uhr in der VHS, Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, führt Professor Jacobs, der an der Universität Duisburg-Essen Romanistik lehrt, in Leben und Werk von Goya ein und lüftet den verborgenen Hintersinn ausgewählter ´Caprichos`.

Viele dieser Radierungen enthalten brisante Botschaften, die sich erst heute anhand handschriftlicher Kommentierungen des 19. Jahrhunderts entschlüsseln lassen.

Prof. Jacobs wird mit seinem Konzertakkordeon den Vortrag durch einige Fandangos und Boleros aus der Zeit Goyas musikalisch untermalen. Der Eintritt ist frei.  

Der Vortrag erscheint in der Reihe „Kulturkalender“, den die VHS in Kooperation mit dem Studium Universale der Universität Bonn ausrichtet.   

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...