Inhalt anspringen

EU fördert erneut Austauschprojekt der Stadt

Für zwei weitere Jahre haben Auszubildende, Ausbilder und Führungskräfte der Stadtverwaltung Bonn die Möglichkeit, in europäischen Kommunen, Schulen und Unternehmen ihre fachlichen, sprachlichen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern.

Die Nationalagentur für das Europäische Förderprogramm „ERASMUS+“ beim Bundesinstitut für Berufsausbildung hat Mitte Mai 2019 einen Antrag der Stadt mit der Fördersumme von 277.430 Euro genehmigt. Diese Mittel ermöglichen der Stadtverwaltung weitere Lernaufenthalte im Rahmen der internen Projekte „EurOpen“ für zeitgleiche Lernaufenthalte von mehreren Praktikanten und „Nice to work with you!“ für Einzelpraktika. Sie werden für Reisekosten, Aufenthaltskosten (Wohnen, Mobilität, Unterhalt) und Kosten für die Organisation eingesetzt.

„Mit Hilfe der Europa-Praktika können wir vor dem Hintergrund der zunehmenden internationalen Bevölkerung in Bonn den steigenden Ansprüchen an die Kompetenzen der städtischen Mitarbeitenden weiter zielgerichtet und praxisnah begegnen“, betont Stadtdirektor Wolfgang Fuchs. „Mit dem aktuell genehmigten Antrag wurden jetzt seit 2014 insgesamt sieben erfolgreiche Anträge für Lehr- und Lernaufenthalte im europäischen Ausland gestellt“, ergänzt Hans Jürgen Hartmann, Leiter des Referates Stadtförderung.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich das Europa-Praktikum als fester Bestandteil der Personalentwicklung für Auszubildende und Ausbilder stetig weiterentwickelt. In mehr als 30 Städten in ganz Europa haben seit Projektbeginn mehr als 350 Lernaufenthalte stattgefunden. Über eine halbe Million Euro an europäischen Fördermitteln wurden dafür bereits eingeworben, so dass es mit dem neuen Antrag insgesamt rund 800.000 Euro werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Bundesstadt Bonn, Giacomo Zucca
  • Bundesstadt Bonn
  • Kristina Buchmiller/Bundesstadt Bonn
  • Kristina Buchmiller/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...