Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

VHS führt in Leo Janáceks Oper „Die Sache Makropulos“ ein

Die Volkshochschule Bonn bietet in Kooperation mit der Oper Bonn am Freitag, 5. April 2019, ab 16 Uhr eine Einführung in die Oper "Die Sache Makropulos" an. Nach der Einführung im Haus der Bildung am Mülheimer Platz 1 geht es zum anschließenden Besuch der Generalprobe in das Opernhaus Bonn.

Wie es sich mit der Unendlichkeit lebt, wird in der Popkultur in Filmen von „Interview mit einem Vampir“ bis zu „Only Lovers Left Alive“ unermüdlich diskutiert. Auf der Opernbühne findet man eine solche Figur selten. Hier lebt die Protagonistin Emilia Marty bereits seit einer gefühlten Ewigkeit mit wechselnden Identitäten. Das Schicksal stellt sie vor die Wahl, nach 337 Jahren Jung-Seins ihre Unsterblichkeit erneut zu verlängern – wie wird sie entscheiden?

Nach der Einführung durch die Musikwissenschaftlerin Katharina Eick geht die Gruppe zur Oper und hat exklusiven Einlass zur Generalprobe.

Die Teilnahme kostet 26,40 Euro, ermäßigt 20,30 Euro. Die Anmeldung ist auf der Internetseite www.vhs-bonn.de (Kursnummer 6263) oder per E-Mail an Britta.KrollmannBonnde möglich. Fragen werden gerne unter 0228 - 77 52 90 beantwortet.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Alexander Raths - Fotolia
  • Haus der Springmaus
  • Bonner Theaternacht

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...