Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Neue Aufgaben in der Heimat

Anne Möbus ist die neue Leiterin der Bezirksbibliothek Beuel. Die 43-jähige gebürtige Bad Godesbergerin erfüllt sich mit der Rückkehr nach Bonn einen langjährigen Wunsch.

BN - Manchmal findet man seinen Traumberuf erst im zweiten Anlauf. So war es bei Anne Möbus, die seit Mitte Oktober 2018 die neue Leiterin der Bezirksbibliothek Beuel ist. Denn die Entscheidung, Bibliothekarin zu werden, reifte bei ihr während ihrer zahlreichen Besuche mit ihrer damaligen Kindergartengruppe in der Bezirksbibliothek Beuel. Vor ihrem Studium hatte die gebürtige Bad Godesbergerin als Erzieherin in einer städtischen Kindertageseinrichtung in Beuel gearbeitet.

Kontakt zur Stadtbibliothek knüpfte Anne Möbus bereits während ihres Studiums zur Diplom-Bibliothekarin, denn ihr Praxissemester 2004/2005 leistete sie in der Zentralbibliothek Bonn ab. Doch nach dem Abschluss 2007 führte sie ihr Weg zunächst ins Sauerland. Dort leitete sie die Kinder- und Jugendbücherei bei der Stadtbücherei Lüdenscheid. Ihr langjähriger Wunsch, nach Bonn zurückzukehren und bei der Stadtbibliothek Bonn zu arbeiten hat sich nun nach elf Jahren endlich erfüllt. Seit dem 15. Oktober 2018 ist die 43-Jährige die neue Leiterin der Bezirksbibliothek Beuel.

Familien mit Kindern im Blick

„Ich freue mich sehr, wieder in Bonn zu sein und das Angebot der Bezirksbibliothek zu modernisieren und weiterzuentwickeln. Ein großer Teil der Kundschaft in der Bezirksbibliothek Beuel sind Familien mit Kindern und da möchte ich gerne beginnen. Für diese Zielgruppe ist nicht nur ein attraktiver Medienbestand wichtig, sondern auch eine verbesserte Aufenthaltsqualität - der neue Legotisch ist schon mal ein guter Anfang“, sagt Anne Möbus. Aber auch Erwachsene sollen sich wohlfühlen.

Veranstaltungsarbeit mit dem Kinder-Kram-Team

Nach einer Einarbeitungsphase startet im März 2019 nach einer längeren Pause wieder die Veranstaltungsarbeit in der Bezirksbibliothek Beuel in Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Kinder-Kram-Team, bestehend aus derzeit zwei festen Mitarbeiterinnen und weiteren Interessenten. Los geht es am Dienstag, 12. März 2019, wenn die jüngsten Besucher beim „Vorlesen für Minis“ spannenden Geschichten lauschen können. Ein Bilderbuchkino folgt am Donnerstag, 21. März 2019,  und eine Veranstaltung über die verschiedenen Osterbräuche in vielen Ländern gibt es am Mittwoch, 27. März 2019.

Erste Kontakte zu den umliegenden Schulen und Kindergärten hat Anne Möbus bereits geknüpft, so dass auch bald wieder Klassenführungen angeboten werden. Die Bezirksbibliothek Beuel unterhält  Kooperationsverträge im Rahmen der Bildungspartnerschaft NRW zum Beispiel mit der Josefschule, der Arnold-von-Wied-Grundschule, der Paul-Gerhardt-Schule sowie der Rheinschule. Im Rahmen des Projekts Bildungspartnerschaft NRW schult die Bezirksbibliothek Beuel als Partner für das Lernen in allen Lebensabschnitten die Recherchefähigkeit und Informationskompetenz der Schülerinnen und Schüler. Sie unterstützen Schulen bei der Leseförderung und leisten durch gezielte Leseanimation einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung einer lebenslangen Lesekultur.

Lesungen mit Fritzi Bender und Karin Büchel

Ein ganz besonderer Termin ist der Besuch der beliebten bauchredenden Kinderbuchautorin Fritzi Bender am Donnerstag, 16. Mai 2019. Mit ihrer Puppencombo kommt sie in die Bezirksbibliothek Beuel und stellt im Rahmen des „Beueler Bücherfrühlings“ ihr neues Buch „Balduin fühlt lila“ über ein kleines Chamäleon vor.

Für Erwachsene ist im September eine Premierenlesung mit der bekannten Beueler Autorin Karin Büchel geplant. Sie liest aus ihrem im Juni 2019 erscheinenden Buch „Das Wäldchen - Mord in Bonn“.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadtbibliothek/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...