Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Rest-Cent: Städtische Mitarbeiter spenden an Bonner Vereine

Rund 1204 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bonn haben sich im vergangenen Jahr wieder an der Aktion "Rest-Cent" der Stadtverwaltung beteiligt. Dabei spendeten sie die Cent-Beträge, die sich auf ihrer Gehaltsmitteilung hinter dem Komma befinden, für einen guten Zweck. Den Erlös der Aktion aus dem Jahr 2018 von etwa 6500 Euro hat Andreas Leinhaas, Leiter des Personal- und Organisationsamtes, am Dienstag, 25. Juni 2019, im Alten Rathaus an drei ausgewählte Bonner Vereine übergeben.

Bitten Stuhlmann-Laeisz vom Mädchenhaus Bonn, Axel von Blomberg vom Johanniter-Hospiz sowie Regina Rademächers vom Tierschutz Bonn und Umgebung nahmen einen Scheck über jeweils ein Drittel der Summe, 2165 Euro, entgegen.

v.l.: Sabrina Schönke, Achim Thiebes, Regina Rademächer vom Tierschutzverein, Bitten Stuhlmann-Laeisz vom Mädchenhaus, Axel von Blomberg vom Johanniter Hospiz, Andreas Leinhaas, Angelos Liapopoulos, Ursula Hinz

Andreas Leinhaas, Leiter des Personal- und Organisationsamtes, dankte bei der Übergabe der Spendenchecks allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement: „Ihr Beitrag zeigt, dass auch mit kleinen Spenden in der Summe viel Gutes bewirkt werden kann.“ Ursula Hinz vom Amt für Soziales und Wohnen hatte „Rest-Cent“ im Rahmen des betrieblichen Vorschlagswesens initiiert. Auch die Vereine, die die Spende erhielten, haben die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst bestimmt. Sie konnten Vereine mit lokalem Bezug vorschlagen und aus den eingereichten die drei Organisationen auswählen, denen die Spenden zugutekommen sollen.

Auch 2019 wird die Aktion fortgesetzt. In diesem Jahr sammeln bereits mehr als 1350 städtische Beschäftigte ihre „Rest-Cents“. Der Erlös wird nächstes Jahr an die folgenden drei Institutionen übergeben:

· Bonner Tafel e.V.

· Elterninitiative krebskranker Kinder e.V.

· Tierschutzverein Bonn und Umgebung e.V.

Informationen zu den drei ausgewählten Vereinen

Mädchenhaus Bonn:
Der 1994 gegründete Verein Mädchenhaus Bonn hat sich zur Aufgabe gemacht, Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren, die von physischer, psychischer oder sexueller Gewalt bedroht werden, Räume zu schaffen, in denen sie Schutz, Hilfe und Unterstützung erhalten.

Tierschutz Bonn und Umgebung:
Der Verein Tierschutz Bonn und Umgebung hilft Tieren die in Not sind. Hier werden Tiere ärztlich und pflegerisch betreut. Der Verein vermittelt die Tiere in ein neues Zuhause und informiert die Öffentlichkeit über Tierschutzthemen.

Johanniter-Hospiz:
Das Johanniter-Hospiz Bonn ist ein Ort für schwerstkranke Menschen mit begrenzter Lebenserwartung. Im Hospiz werden sie individuell auf ihrem letzten Weg begleitet.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • DDRockstar - Fotolia
  • Barbara Frommann
  • www.pexels.com
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...