Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonner SDG-Tage: Open-Air-Konzert für Umweltrechte

Bei einem Open-Air-Konzert am Donnerstag, 13. Juni 2019, um 19 Uhr auf dem Bonner Markt berichtet die international bekannte Menschenrechtsaktivistin Patricia Gualinga von ihrer indigenen Gemeinschaft Sarayaku in Ecuador, die für den Erhalt des Regenwaldes gegen die Interessen großer Konzerne kämpft. Die Veranstaltung ist Teil der Bonner SDG-Tage.

Außerdem tritt die lateinamerikanische Band „Grupo Sal“ auf. Die Erzählungen von Gualinga bilden im Zusammenspiel mit der Musik eine Gesamtcollage, die informiert und hinterfragt. Als Vorgruppe spielt die Kölner Band „Memoria“.

Das Open-Air-Konzert ist eine Veranstaltung der Stadt Bonn in Kooperation mit dem Bonner Netzwerk für Entwicklung und der Tropenwaldstiftung Oro Verde zur Aktion „Weltbaustelle Bonn“. Dabei gestaltet ein Künstlerduo aus Bonn und Bolivien eine Hauswand zu den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen. Die Aktion ist Teil der Bonner SDG-Tage, die die Entwicklungsziele in der Stadtgesellschaft bekannter machen sollen. Weitere Infos gibt es unter www.bonn.de/sdg-tage.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Birgit Rücker/S
  • www.pexels.com
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Woodstock The Story – DAS ROCKMUSICAL

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...