Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

22. Bonner Wirtschaftsgespräche sind Plattform für Ideen

„Plattform für Ideen“ - so lautete das Motto der 22. Bonner Wirtschaftsgespräche. Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe hatten wieder zur Bonner Oper eingeladen. Rund 1.500 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft waren der Einladung gefolgt.

In seiner Begrüßungsansprache hob Oberbürgermeister Sridharan mit Blick auf das diesjährige Motto hervor, dass es eines der Hauptanliegen der Wirtschaftsgespräche ist, durch die Zusammenkunft von Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik ein Netzwerk zu schaffen, in dem durch Gespräche Ideen und Kooperationen entwickelt werden und so ein wichtiger Beitrag dazu geleistet wird, die Weichen für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung der Stadt zu stellen. Wirtschaftsförderin Appelbe unterstrich dies, denn auch nach ihrer Erfahrung ist die Veranstaltung mittlerweile tief im Wirtschaftsleben der Stadt verwurzelt und hat mit ihrer besonderen Atmosphäre aus den hier stattgefundenen Kontakten bereits viele Ideen für neue Geschäftsmodelle und Kooperationen entstehen und gedeihen lassen.

Neben den klassischen mittelständischen Unternehmen stehen für Sridharan gerade auch Start-ups und junge Unternehmen im Fokus der Anstrengungen der hiesigen öffentlichen Einrichtungen, Banken und Kammern. „So ist es mir, gemeinsam mit Ulrich Voigt von der Sparkasse KölnBonn, eine besondere Freude, heute die Fortführung der gemeinsamen BonnProfits-Initiative zur Förderung von Existenzgründungen aus dem Bereich der wissensbasierten Dienstleistungen durch die Live-Schaltung der neuen Internetseite  www.bonnprofits.de verkünden zu können“, so der OB. Seit zehn Jahren bieten die Bonner Wirtschaftsförderung und die Sparkasse KölnBonn ein gemeinsames Informations-, Beratungs- und Veranstaltungsangebot für Start-ups an.

Neben den Vorteilen des Netzwerkens bei den Wirtschaftsgesprächen und der Förderung der Start up-Kultur in Bonn sprach Oberbürgermeister Sridharan das anstehende Beethovenjubiläum BTHVN2020 an: „Nutzen Sie heute die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, was das Jubiläumsjahr zu bieten hat, wie Unternehmen sich beteiligen können und wie Sie die Marke BTHVN 2020 für sich nutzen können“, ermutigte Sridharan die Gäste.

Ein Stück wirtschaftliche Erfolgsgeschichte

Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe betonte in ihrer Begrüßung die Bedeutung der Bonner Wirtschaftsgespräche: „Die Bonner Wirtschaftsgespräche begleiten einmal jährlich als gesellschaftliches Ereignis die ökonomische Entwicklung der Stadt. In dieser langjährigen Gemeinsamkeit ist auch ein Stück der wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte von Bonn geschrieben worden“, ist die Wirtschaftsförderin überzeugt. Sie dankte insbesondere den 40 Partnern und Sponsoren für ihr Engagement. Seit vielen Jahren werden die Wirtschaftsgespräche maßgeblich aus den Geld- und Sachleistungen der vielen Sponsor-Partner finanziert. Weiterhin warb Appelbe für das Angebot ihres Teams, das allen Unternehmerinnen und Unternehmen als eine zentrale Anlaufstelle innerhalb der Stadt Bonn mit vielfältigen Informations- und Beratungsleistungen zur Seite steht – egal ob Start-up oder etabliertes Unternehmen.

Als Unterhaltungsprogramm präsentierte das Theater Bonn Stücke aus der aktuellen Produktion "West Side Story". Auch die beliebte Fotobox des Stadtmarketings war vor Ort.

Über die Bonner Wirtschaftsgespräche

Die Bonner Wirtschaftsgespräche sind zu einer etablierten Veranstaltung mit regelmäßig über 1.200 teilnehmenden Gästen geworden und stehen im Zeichen des Dialogs und der Kontaktpflege mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik am Standort Bonn. Sie sind gleichzeitig zu einem Alleinstellungsmerkmal des Wirtschaftsstandortes Bonn geworden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • www.pexels.com
  • www.pexels.com
  • www.pexels.com
  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...